search

WERBEARTIKEL

Entgegen der landläufigen Meinung, ist Costa Rica im Juli und August genauso unglaublich schön wie in der Zeit von Dezember bis März. Es ist ein tropisches Land, so dass die Temperaturen das ganze Jahr über konstant bei mindestens 25 ° C bis höchstens 30 ° C liegen. Im Sommer ist die Wahrscheinlichkeit zwar höher, dass es regnet, dennoch ist diese Zeit zugleich die grünste Jahreszeit im Lande, und eine der besten, um Nistschildkröten zu beobachten und möglicherweise Zeuge der kleinen legendären sausenden Küken zu werden – planen Sie diese Ereignisse in ihrer erstmaligen Langstreckenreise mit Kindern, und sie werden für das ganze Leben abgesichert sein.

Zusätzlich zu den Vorteilen der üppigen Landschaft, den für Wildwasser-Rafting idealen Flüssen und den deutlich weniger Touristen, sind Juli und August auch die preiswertesten Monate, die es zu besuchen gilt. Hotels senken die Preise erheblich, und billigere Inlandsflüge bedeuten für Sie mehr von den traumhaften Regionen sehen zu können – familienfreundliche Resorts in ziemlich abgelegenen Gebieten, wie die Osa-Halbinsel, bieten im Sommer häufig Inlandsflüge an.

Und wenn Sie dann noch auf vier Rädern unterwegs sein möchten, wird Sie aufgrund des geringen Verkehrs nichts daran hindern, eine spannende Familienautoreise durch das fabelhafte tropische Land zu unternehmen.

Und sollte Ihr erster Ausflug in die große weite Welt der Fernreisen mit Kindern nicht sowieso ein erfolgreiches und anhaltendes Sommererlebnis, anstatt einer kurzen Winter- und Sonnenpause, werden?

Ganzjährige Küstenabenteuer

Man könnte wahrscheinlich eine völlig neue Kategorie für aktive Familienurlaube in Costa Rica erfinden/einführen. Denn es gibt so gut wie nichts, was Kinder hier nicht erleben können, angefangen von Seilrutschen um aktive Vulkane bis hin zu Wanderungen über dem Baumkronendach des Regenwaldes, surfen im Pazifik und in der Karibik , Kajakfahren durch Mangrovensümpfe oder schwimmen in geothermischen Pools.

Junge Reiter können außerdem im ganzen Land reiten und in Guanacaste sogar als Junior Farmarbeiter aushelfen.

Und Ja, hier findet man auch eine historische Cowboy-Kultur wieder, bis hin zu einer einzigartigen Version von Rodeos – genießen Sie eine Show, um ein wirklich legendäres reitliches Können in Aktion zu erleben.

Einer der spektakulärsten Naturspielplätze der Welt

Was wirklich aufregend an Costa Rica ist, ist die Tatsache, dass viele der Abenteuer der Natur zu verdanken sind, und wie zugänglich diese, auch in abgelegeneren Gebieten, sind. Verständlicherweise sind geführte Expeditionen die Regel, da mehr als 25% der Umwelt unter Naturschutz stehen, 26 Nationalparks und 5% der weltweiten Artenvielfalt hier geschützt und gesichert werden müssen. Doch das breite Spektrum an Familienausflüge und die Erfahrungen sind trotz allem ausgezeichnet.

Und um ehrlich zu sein, selbst wenn Sie es überall alleine schaffen würden, würden Sie etwa 90% der Wunder verpassen, die die scharfsinnigen Einheimische mühelos entdecken, ohne sich dabei stark konzentrieren zu müssen. Und vergessen Sie nicht, dass Costa Rica auch eines der glücklichsten Länder auf der Welt ist (das 11.-glücklichste, laut einer UN-Umfrage von 2017). Nicht nur, dass die costa-ricanischen Reiseführer übernatürlich gut informiert sind, sondern Sie sind auch die charismatischsten Reisebegleiter, die man sich nur wünschen kann.

Schildkröten finden Sie erstaunlich? Entdecken Sie erst die restliche Tierwelt

Costa Rica beheimatet über 500.000 Tierarten. Es ist eines von sehr wenigen Ländern, indem sowohl zwei- als auch dreifingrige Faultiere einheimisch sind. Das tropische Paradies besitzt außerdem vier Affenarten und sowohl die Oliv-Bastardschildkröte, als auch Lederschildkröten und echte Karettschildkröten nisten hier. Der atemberaubende Quetzal-Vogel und der scharlachrote Ara sind beide hier ebenfalls einheimisch, und die Blauen Morphofalter, sind die größten Schmetterlinge der Welt, die hier einfach in Sichtweite flattern.

Kinder sollten nicht überrascht sein, wenn riesige grüne Leguane auf Restaurantterrassen erscheinen – die Kombination aus Sonne und zu Mittag essenden Touristen, ist scheinbar unwiderstehlich für diese harmlosen Riesen. Das Beobachten von Kapuzineraffen auf Touren durch die Baumkronendächer des Tropenwaldes ist nicht wniger ungewöhnlich, und Sichtungen des hinreißenden rotäugigen Laubfrösche sind auch nicht selten. An beiden Küsten sind Delfine ansässig und im Pazifik überwintern Buckelwale. Und wenn Sie im August nach Süden zum Golfo Dulce auf der Osa-Halbinsel fahren, stellen Sie fest, dass hier der einzige Ort auf der Welt ist, an dem Nord- und Süd-Buckelwale Seite an Seite in einem von nur drei tropischen Fjorden auf dem Planeten schwimmen.

Wenn Sie sich also wundern, wie Sie Ihre Kinder auf einem Langstreckenflug nach Costa Rica ablenken können, ist es Ihnen erlaubt mit den aufregenden Versprechen der Wildtiere so sehr zu übertreiben, wie Sie möchten.

Mehrere hundert Kilometer lange Karibik- und Südpazifikstrände

Zum Sommer gehören natürlich auch Strände, und mit den Küsten des Südpazifiks und der Karibik ausgestattet, die insgesamt eine Küstenlinie von mehr als 800 Meilen umfassen, sind sie in Costa Rica leicht zu finden. Direktflüge nach Liberia bringen Sie direkt ins Herz von Guanacaste, einer der beliebtesten Strandgebiete, bekannt für großartige südpazifische Surfschulen und lebhafte Ferienorte wie Tamarindo und Playa Flamingo. Sie werden auch schöne Strände in Nationalparks an beiden Küsten finden – Strände geeignet zum Schwimmen und Schnorcheln und für angenehme faule Tage in der Sonne, und auch einige, die genauso so bekannt für ihre Wildtiere sind wie auch für schimmernde weiße Sandflächen und endlose Horizonte. Offensichtlich hat die Küste eine harte Konkurrenz von unendlich vielen anderen Attraktionen in Costa Rica. Doch Sie werden nie allzu sehr weit weg von einer Küste entfernt sein, sodass die Zeit am Meer leicht in die meisten Urlaubspläne reinpasst.

Übernachten Sie überall, von Baumhäusern bis zu luxuriösen Strandresorts

Es mag für Sie wahrscheinlich nicht sehr überraschend klingen, dass eines der artenreichsten Länder der Welt auch ein außergewöhnliches und breites Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten hat.

Öko-Lodges, im Landesinneren und an der Küste, umgeben Sie zusammen mit Wildtieren, Regen- und Nebelwälder und Nationalparks- wenn Sie morgens aufwachen, oft zu den unheimlichen Schreien von Brüllaffen, bis zum Einschlafen. Diese Logen mögen grün sein, doch sind viele mehr wie Boutique-Hotels als einfache Unterkünfte aufgestellt, so dass Sie sich darauf freuen können, mit der Natur komfortabel zu harmonieren.

Die Baumhaus-Hotels in Costa Rica sind ein weiteres Highlight besonders für Kinder, sogar nur für eine Nacht. Und Sie können sich immer auch für luxuriöse Strandresorts entscheiden – grüne Bewertungen werden dabei fast überall so ernst genommen wie Sternbewertungen und mit einem Blattsymbol neben den Objektbeschreibungen gekennzeichnet.

Und falls Sie sich wundern, sind die meisten Orte heißen das ganze Jahr über Gäste herzlich willkommen, reduzieren aber ihre Zimmerpreise von April bis November erheblich. Ein weiterer Pluspunkt für einen erstmaligen Fernreiseurlaub in Costa Rica diesen Sommer.


Zeit mit dem Träumen aufzuhören und mit der eigentlichen Planung zu beginnen? Werfen Sie einen Blick auf Visit Costa Rica um tausende weiteren Gründen zu haben, um das Öko-Ikone der Welt zu Ihrer ersten Wahl für Ihren Langstreckenurlaub mit Kindern zu machen.

Erforschen Sie mehr in Costa Rica

Familienurlaube in Südamerika