search

Es wird wieder ein Glückstag sein, wenn sich am Freitag, dem 13. Oktober ab 16 Uhr die Karussells auf der Bürgerweide in Bewegung setzen und zeitgleich dem Roland auf dem Marktplatz ein riesengroßes Lebkuchenherz umgehängt wird. Der dreimalige Ruf ‚Ischa Freimaak‘ signalisiert, dass in der Hansestadt der Startschuss für 17 Tage Fröhlichkeit gefallenist – für eines der ältesten Volksfeste Deutschlands. Vier Millionen Besucher lassen sich jedes Jahr von der besonderen Stimmung des Freimarktes mitreißen. Neben klassischen Karussells stehen die neuesten Action-Fahrgeschäfte, neben Los- und Schießbuden gibt es Autoscooter, Enten angeln und Frösche klopfen.

Foto: Bremer Freimarkt