Drei Reiseziele gegen den Winterblues

Mohamed Anhari
26th Oktober 2021

Minusgrade, Nebel, Schneematsch? Wem es jetzt zu kalt und ungemütlich ist, der sollte sich eine Extraportion Sonne gönnen. Wir haben drei Winterreisetipps für Familien, an denen der Winterblues keine Chance hat.

 

 

1/3 Sansibar – Traum aus 1001 Nacht

Die ostafrikanische Insel vor der Küste Tansanias ist eine echte Reise ins Paradies. Man fühlt sich wie im Märchen: Kostbare Paläste, kleine, verwinkelte Gassen in denen bunte, edle Stoffe wehen und überall der Duft von Vanille und exotischen Gewürzen. Wenn es in Deutschland klirrend kalt ist, bewegen sich die Temperaturen um die 30 Grad (von November bis März). Auch das türkisblaue Wasser hat Badewannentemperatur. An den paradiesischen Stränden mit Kokospalmen und feinstem, weißen Sand können sich die Kinder austoben und alle Sandburgen bauen, die ihnen einfallen.

„Stone Town“ oder Swahili Mji Mkongwe ist der älteste Stadtteil von Sansibar und gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. Der Name kommt von den schon vor 200 Jahren gebauten Häusern, die überwiegend aus hellem Korallenkalkstein erricht wurden.

Sansibar ist eine freundliche Insel. Mit Jambo (Hallo) oder Karibu (Willkommen) wird man immer lächelnd begrüßt. Weil viele Gebiete touristisch kaum erschlossen sind, kann man kilometerweit am Strand entlangspazieren, ohne Menschen zu begegnen – es sei denn, die Fischer oder Oktopus-Fänger sind gerade auf dem Meer.

Aus Sansibar kommen die edelsten Gewürze. Deshalb ist auch das Essen auf der Insel besonders lecker und exotisch. Man sagt, Sansibar hat die coolste Bar der Welt – und das ist nicht von der Hand zu weisen: The Rock am Strand von Michamvi Pingwe ist mitten ins Meer gebaut.

Plus für Kids: Toller Mix aus Sightseeing und Strandleben

Next Page

LIEBEN SIE ES MIT IHRER FAMILIE ZU VERREISEN?

ERHALTEN SIE INSPIRATIONEN, TIPPS UND URLAUBSGEWINNSPIELE IN IHREN POSTEINGANG!