search

Genusswandern, Ginsterblüte und Narzissengelb – nichts für Kinder? Wie wär’s dann damit: Kraxel-Abenteuer in der Teufelsschlucht, am Nürburgring einen heißen Reifen fahren oder in ein altes Römerbergwerk hinabsteigen. Die Urlaubsregion zwischen Aachen, Trier und Koblenz bietet alle Elemente für spannende Familienferien.

Apropos Elemente: Aus Feuer, glühender Lava und Wasser geboren, brodelt es in der Vulkaneifel bis heute unter der Erde. Meterhohe Geysire sind ein ebenso erfrischendes Erlebnis für Kinder wie ein Bad in einem typischen Maar. Die kreisrunden, tiefblauen Kraterseen waren vor Tausenden von Jahren durch gewaltige Wasserdampfexplosionen entstanden.

Hitzig ging es sicherlich auch bei den Ritterkämpfen zwischen den vielen mittelalterlichen Burgen zu – heute laden sie zu spannenden Besichtigungen ein. Vor den Rittern fanden übrigens schon die Römer Gefallen an der Eifel. Ihre Spuren sind bis heute gegenwärtig, Stichwort: die berühmte Porta Nigra in Trier. Wir könnten jetzt noch endlos von actionreichen Erlebnisparks, freilaufenden Emus und vielen weiteren Familien-Attraktionen berichten, belassen es aber bei drei heiß-kalten, jederzeit erfrischenden Tipps.

capricorn Nürburgring GmbH

1/3  Mit quietschenden Reifen: der Nürburgring

Mit 200 Sachen in die Kurve – oh nein, jetzt Sprühregen, der Wagen schleudert…uff, gerade noch gutgegangen, jetzt schnell ein Boxenstopp zum Reifenwechsel…In den Fahrsimulatoren im Motorsport-Erlebnismuseum Ringwerk treten bei so Manchem die Schweißperlen auf die Stirn. Mindestens genauso aufregend ist das 24-Stunden-Rennen, das nervenstarke Besucher in 4D lebensecht mitverfolgen können. Das Ringwerk am legendären Nürburgring ist für Rennsportbegeisterte praktisch ein Muss – auch wegen der spannend aufbereiteten Hintergrundinformationen zur Geschichte des rasanten Sports.

Backstage-Tour
Boxengasse, Siegerpodest und Fahrerlager: Bei einer Backstage-Tour erhalten Formel-1-Fans Einblicke in Bereiche der legendären Rennstrecke werfen, die ansonsten verschlossen sind.

Endlich selbst losbrettern
Auf der Kartbahn können Freizeit-Rennsportler schließlich selbst das Gaspedal bis zum Anschlag durchdrücken – die Karts mit den Original-Sounds sind ein Hit für Junior-Vettels, Schumis und Rosbergs.

Next