search

Haben Sie das Gefühl, dass Sie ständig wegen Ihrer Kinder Zeit verlieren? Wenn Sie ein paar Kinder im Schlepptau haben, kann selbst ein Einkauf im Supermarkt Stress bedeuten, mal ganz zu schweigen von einer Reise über den großen Teich. Falls Sie aber unseren Werkzeugkoffer voller schlauer Tricks mit im Gepäck haben, werden Sie positiv überrascht sein, dass Mutter oder Vater auf Reisen zu sein, keinesfalls einem Alptraum gleichkommt.

1. Lassen Sie den teuren Kinderwage zuhause

Dieser Tipp ist besonders wichtig, wenn Sie fliegen. Kinderwägen sind platzraubend und der Check-in schwierig. Wie wird der Wagen behandelt? Taucht er nach der Ankunft auf dem Gepäckförderband wieder auf? Oftmals empfiehlt es sich, im Urlaubsort einen praktischen, faltbaren Buggy mit Sonnendach zu mieten. Fragen Sie auch am Flughafen nach kostenlosen Buggy. Die werden von den meisten Fluggesellschaften angeboten. (Sie werben nur nicht damit!)

2. Am meisten Platz im Koffer sparen Sie, indem Sie die Kleidung rollen

Das Packen kann bei der Urlaubsvorbereitung mit einer ganzen Rasselbande zu einem eigenen Abenteuer werden, wenn Sie Ihre und deren Siebensachen (und die ganzen Extras, die Kinder unbedingt brauchen) in die Taschen und Koffer stopfen. Wenn Sie aber Ihre Kleidungsstücke rollen, anstatt sie zu falten, stellen Sie schnell fest, dass Sie plötzlich viel mehr Platz zur Verfügung haben. Dabei muss man ziemlich genau vorgehen, aber den Bogen haben Sie schnell raus und es spart unendlich viel Zeit beim Packen. Ein weiterer guter Tipp ist, die Kleidungsstücke gut auf die verschiedenen Taschen und Koffer zu verteilen, so dass bei Verlust eines Koffers niemand vollkommen nackt dasteht. Und stecken Sie etwas in die Schuhe, die Sie einpacken (jeder kleine Kubikzentimeter hilft!) und packen Sie die Schuhe in Plastiktüten, damit sie die restliche Kleidung nicht verdrecken. clothes roll gif

3. Leggings: Funktionieren immer

Leggings machen gewiss kein Model aus Ihnen aber sie sind ja soo praktisch. Für den Flug sind sie das Komfortabelste, und sie sind ein Himmelsgeschenk, wenn Sie häufigem Klimawechsel ausgesetzt sind. Man kann sie ganz einfach an- und ausziehen und auch wieder aus- und anziehen, bevor man am Ziel angekommen ist. Dasselbe gilt für Kinder. Gewöhnen Sie sie möglichst früh an unterschiedliche Wettergegebenheiten, und Sie umgehen die vermaledeite Urlaubsgrippe.

4. Kinderfreundliche Apps

Falls das Spielzeug der Kinder zu viel Platz in Ihrem Koffer einnimmt, lassen Sie einfach das meiste davon zuhause, und laden Sie stattdessen ein paar Fun-Apps auf Ihr Handy oder iPad. Sie haben mehr Stauraum und die Kinder sind trotzdem abgelenkt und beschäftigt. Unsere Favoriten sind Talking Tom, die liebenswerte Katze, die alles widerholt, was man sagt, und die auf Streicheleinheiten reagiert; Draw Something, ähnlich wie bei „Pictionary“ müssen die Spieler Wörter in Form von Bildern malen, die die anderen dann erraten; und Peppa's Paintbox, eine Mal-App mit einigen magischen Überraschungen, die Fans von Peppa lieben.

5. Stark im Geruch

Vermeiden Sie Mief, indem Sie ein paar Geruchstücher zu Ihrer Dreckwäsche geben. So riecht Ihr Gepäck wie frischer Frühling, wenn Sie nach Hause kommen. spongebob smelling flowers

6. Nehmen Sie Ihr eigenes Nachtlicht mit

Eigentlich liegt ja ein Großteil des Spaßes am Reisen darin, unbekannte Gegenden zu erkunden, aber für die ganz Kleinen kann es trotzdem leicht verstörend sein. Wenn sie zuhause ein Nachtlicht haben, wollen sie auch eines im Urlaub. Online gibt es eine gigantische auswahl an reisetauglichen Nachtlichtern.

7. Kaugummis und Minze gegen Reiseübelkeit

Für Kinder bis zum 12. Lebensjahr gilt die Reisekrankheit als ganz normal, aber man kann etwas dagegen unternehmen, zum Beispiel Minze-Drops oder für die etwas Älteren, Minze-Kaugummis einpacken. Das Kauen und Schlucken von Minze hält die Speichelproduktion kontinuierlich hoch, was die Bauchsäuren neutralisiert. So vermeiden Sie und Ihr Kind Übelkeit und Erbrechen.

8. Halten Sie die normalen Schlafenszeiten aufrecht

Einfacher gesagt als getan! Besonders, wenn Sie gerade Spaß haben, aber wenn Ihre Kinder noch unter Sieben Jahre alt sind, ist es enorm wichtig, ihren gewohnten Tagesablauf so weit als möglich aufrecht zu erhalten, damit sie nicht unruhig und nervös werden. baby falls asleep

9. Packen Sie leere Wasserflaschen ein

Hört sich erstmal komisch an, aber wenn wir darüber nachdenken, wie viel Geld wir insgesamt für Wasserflaschen ausgeben, ergibt es plötzlich Sinn. An den meisten Flughäfen dürfen Sie keine Flüssigkeiten durch die Security mitnehmen, aber auf der anderen Seite gibt es bestimmt einen Wasserspender, an welchem Sie die Flaschen auffüllen können. Anderenfalls kann man immer in Cafés oder Restaurants nachfragen, ob man seine leeren Flaschen mit Wasser aus dem Hahn füllen darf. Normalerweise kein Problem.

10. Dreck vermeiden

Das ist der perfekte Hack für Autoreisen. Stecken Sie die Silikon-Verpackung von Cupcakes in die Becherhalter hinten im Auto. Damit wird Ihr Auto nicht mehr über und über mit Krümeln eingesaut und verklebt. Bedecken Sie die Rücksitze mit einem alten Tuch. Sollten die Kinder Krümel fallen lassen (was unumgänglich ist), müssen Sie nur am Ende der Reise das Tuch ausschütteln. Einen praktischen Mülleimer für das Auto basteln Sie ganz einfach, indem Sie eine Plastiktüte in eine Tupperware-Dose (mit Deckel!) stecken.

11. Tattoos

Ihre Einstellung zu Tattoos ist jetzt mal vollkommen egal, denn es geht um die Sicherheit Ihrer Kinder (und nein! Wir sprechen hier nicht von echten Tattoos!). Tattoos.org machen Sie ganz normale Aufkleb-Tattoos aus was auch immer Sie zur Hand haben, um Ihre Telefonnummer oder medizinische Besonderheiten für die Dauer Ihres Urlaubes auf Ihrem Kind zu verewigen. Letztendlich liegt der Schlüssel zu einem erfolgreichen Familienurlaub darin, darauf vorbereitet zu sein, mit dem Strom zu schwimmen, aber ein paar von diesen Hacks in der Hinterhand – und Ihr nächster Familienurlaub wird vielleicht weniger stressig. Wer weiß, vielleicht gefällt´s Ihnen am Ende sogar? airport dancing gif Alle animierten gifs werden von giphy.com bereitgestellt