Die besten Urlaubs-Hacks, die Zeit, Platz und Geld sparen

Chris Brosnan
11th Oktober 2020

Mit Kindern dauert alles etwas länger – das ist ganz normal. Manchmal allerdings hat man keine Extra-Zeit – beim Packen zum Beispiel oder am Flughafen. Mit unserem Werkzeugkoffer voller Tricks werden Sie sehen, wie schnell und unkompliziert vieles gehen kann.

1. Lassen Sie den teuren Kinderwage zuhause

Dieser Tipp ist besonders wichtig, wenn Sie fliegen. Kinderwagen sind platzraubend und der Check-in schwierig. Wie wird der große, teure Wagen behandelt? Taucht er nach der Ankunft auf dem Gepäckförderband wieder auf? Oftmals empfiehlt es sich, im Urlaubsort einen praktischen, faltbaren Buggy mit Sonnendach zu mieten – oder davon die eigene Sparversion mitzunehmen. Fragen Sie auch am Flughafen nach kostenlosen Buggy. Die werden von den meisten Fluggesellschaften angeboten.

2. Am meisten Platz im Koffer sparen Sie, indem Sie die Kleidung rollen

Das Packen kann bei der Urlaubsvorbereitung mit einer ganzen Rasselbande zu einem eigenen Abenteuer werden, wenn Sie Ihre und deren Siebensachen (und die ganzen Extras, die Kinder unbedingt brauchen) in die Taschen und Koffer stopfen. Wenn Sie aber Ihre Kleidungsstücke rollen statt sie zu falten, stellen Sie schnell fest, dass Sie plötzlich viel mehr Platz zur Verfügung haben. Dabei muss man ziemlich genau vorgehen, aber den Bogen haben Sie schnell raus und es spart unendlich viel Zeit beim Packen. Ein weiterer guter Tipp ist, die Kleidungsstücke gut auf die verschiedenen Taschen und Koffer zu verteilen, so dass bei Verlust eines Koffers niemand vollkommen nackt dasteht. Und stecken Sie etwas in die Schuhe, die Sie einpacken (jeder kleine Kubikzentimeter hilft!) und packen Sie die Schuhe in Plastiktüten, damit sie die restliche Kleidung nicht verdrecken. clothes roll gif

3. Leggings: Gehen immer

Leggings sind einfach ein praktisches Kleidungsstück: Bei einem Flug sind sie komfortabel, und wenn es durch verschiedene Zeitzonen geht, sind sie schnell an- und wieder ausgezogen. Das gilt für Kinder ebenso wie für die Mamas.

4. Kinderfreundliche Apps

Falls das Spielzeug der Kinder zu viel Platz in Ihrem Koffer einnimmt, lassen Sie einfach ein bisschen was davon zu Hause. Niemand muss ein schlechtes Gewissen haben, der die eine oder andere App auf das Handy oder Tablet lädt. Sie haben mehr Stauraum und die Kinder sind trotzdem beschäftigt. Unsere Favoriten sind Talking Tom, die liebenswerte Katze, die alles widerholt, was man sagt, und die auf Streicheleinheiten reagiert; Draw Something, ähnlich wie bei „Pictionary“ müssen die Spieler Wörter in Form von Bildern malen, die die anderen dann erraten; und Peppa’s Paintbox, eine Mal-App mit einigen magischen Überraschungen, die Fans von Peppa Wutz lieben.

5. Stark im Geruch

Vermeiden Sie Mief, indem Sie ein paar Trocknertücher zu Ihrer Dreckwäsche geben. So riecht Ihr Gepäck fast wie frischer Frühling, wenn Sie nach Hause kommen. spongebob smelling flowers

7. Kaugummis und Minze gegen Reiseübelkeit

Für Kinder bis zum 12. Lebensjahr gilt die Reisekrankheit als ganz normal. Die gute Nachricht: Man kann etwas dagegen tun. Minz-Drops helfen in vielen Fällen, für ältere Kinder kann man auch Minz-Kaugummis einpacken. Das Kauen und Schlucken von Minze hält die Speichelproduktion kontinuierlich hoch, was die Magensäure neutralisiert. So vermeiden Sie und Ihr Kind Übelkeit und Erbrechen. Manche Eltern schwören auch auf Globuli gegen Übelkeit – darüber informiert man sich am besten in gut sortierten Apotheken.

8. Halten Sie die normalen Schlafenszeiten aufrecht

Das ist oft einfacher gesagt als getan – vor allem, wenn die Kinder am Abend richtig viel Spaß haben. Trotzdem ist es gerade bei kleineren Kindern enorm wichtig, den gewohnten Tagesablauf so weit als möglich aufrecht zu erhalten, damit sie nicht unruhig und nervös werden. baby falls asleep

9. Packen Sie leere Flaschen ein

Durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen darf man zwar keine vollen Wasserflaschen mitnehmen – aber man kann leere Trinkflaschen später wieder füllen. Vielerorts gibt es spezielle Wasserspender, auch das Wasser aus den Leitungen ist vielerorts absolut sauber und trinkbar. Die eigene Flasche spart nicht nur jede Menge Plastikmüll, sondern auch bares Geld.

10. Dreck vermeiden

Das ist der perfekte Hack für Autoreisen: Legen Sie eine Muffinform aus Silikon in die Becherhalter im Auto und ein altes Laken oder eine Decke über die Sitze. o brauchen Sie keine Krümel mühsam aussaugen, sondern können einfach alles ausschütteln. Und wenn etwas verschüttet wird oder das Stück Schokolade doch schon geschmolzen war, dann ist nur die Decke versaut und nicht der ganze Rücksitz. Einen praktischen Mülleimer für das Auto basteln Sie ganz einfach, indem Sie eine Plastiktüte in eine größere Plastikdose stecken. Tipp für Fortgeschrittene: Nehmen Sie auch den Deckel mit.

airport dancing gif

Alle animierten GIFs werden von giphy.com bereitgestellt

LIEBEN SIE ES MIT IHRER FAMILIE ZU VERREISEN?

ERHALTEN SIE INSPIRATIONEN, TIPPS UND URLAUBSGEWINNSPIELE IN IHREN POSTEINGANG!