Reisen während der Schwangerschaft

Chris Brosnan
11th Oktober 2016

Das Timing ist entscheidend

Es ist wirklich eine großartige Idee, noch einmal in den Urlaub zu fahren, bevor Ihr Kind zur Welt kommt. Die sogenannten „Babymoon-Breaks“ erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Während der Schwangerschaft zu Verreisen ist eine wunderbare Erfahrung, wenn Sie sich gut informieren und die richtige Auswahl treffen. Die meisten Ärzte empfehlen den Urlaub im zweiten Drittel (Woche 13 bis 18) da hier das Risiko eines Schwangerschaftsabbruchs oder einer Frühgeburt am geringsten ist. Sollte es Sie also in den Füßen jucken, nehmen Sie sich für die Reise im zweiten Drittel der Schwangerschaft frei. Im ersten Drittel sollten Sie nicht fliegen, da Ihr Kreislauf damit womöglich nicht klarkommt. Schwindelanfälle und Verwirrungsgefühle können die Folge sein, und die Gefahren für das Kind sind ohnehin am höchsten, auch wenn Sie nicht reisen. Und das dritte Drittel stellt zumeist sowohl von der Physis als auch der Psyche eine intensive Zeit dar. Jeder von uns weiß, wie anstrengend der Transfer vom Flughafen zum Hotel sein kann; während der Schwangerschaft kann das zermürben. Es sollte auch nicht unterschlagen werden, dass die Wahrscheinlichkeit gegen Ende Ihrer Schwangerschaft steigt, dass Ihnen die Reise nicht gestattet wird. Die meisten Fluggesellschaften haben ihre eigenen Regeln in Bezug auf Schwangere, deshalb sollten Sie sich vor Abreise erkundigen.

Ziehen Sie Ihren Hausarzt zu Rate

Machen Sie einen Termin mit Ihrem Hausarzt, um Ihre Reisepläne gründlich zu besprechen. Das ist wirklich wichtig. Ihr Arzt gibt Ihnen die besten Tipps, wie Sie sich und Ihr Baby sicher wieder nach Hause bringen. Und holen Sie sich eine unterzeichnete Reiseerlaubnis von Ihrem Arzt, da einige Fluggesellschaft einen Nachweis der Beratung verlangen. Abgesehen davon, dass es sich hierbei um ein wichtiges Reisedokument handelt, dass Sie unbedingt dabeihaben sollten.

Impfungen

Die öffentliche Debatte über Impfungen während der Schwangerschaft ist schier endlos und ermüdend. Im Internet finden Sie eine überwältigende Anzahl an Foren, die jede Meinung vertreten, aber der beste Ort, dieses Thema zu besprechen, ist im Behandlungszimmer Ihres Arztes. Es sollte allerdings Bewusst sein, dass Frauen während der Schwangerschaft schneller Malaria bekommen. Wenn Sie also eine Reise nach Afrika, Südamerika, Zentralamerika, Asien oder den Nahen Osten planen, müssen Sie entweder Malaria-Tabletten nehmen oder eine Impfung absolvieren. Zudem müssen Sie besonders vorsichtig sein, immer schön mit Moskitomitteln einsprühen, auch am Tag, und die Haut mit hellen Stoffen bedeckt halten.

LIEBEN SIE ES MIT IHRER FAMILIE ZU VERREISEN?

ERHALTEN SIE INSPIRATIONEN, TIPPS UND URLAUBSGEWINNSPIELE IN IHREN POSTEINGANG!