search

Eltern von Zwillingen bzw. Mehrlingen haben Erholung oft doppelt nötig. Doch bevor’s überhaupt losgehen kann, gibt es viel zu tun und noch mehr vorzubereiten und zu packen. Wenn Sie unsere hilfreichen und schlauen Tipps beachten, haben Sie dann aber doppelt so viel Spaß im Urlaub – versprochen!

1/4 Clever planen

1. Die doppelte Anzahl an Babys oder Kindern bedeutet auch doppelt so viel Anstrengung und Kümmern. Aber: Überall, wo Zwillinge auftauchen, stehen sie (und damit auch ihre Eltern) im Mittelpunkt. Und viele Mitreisende sind aufmerksam und hilfsbereit, wenn sie sehen oder bemerken, dass die Eltern alle Hände voll zu tun haben. Also: Keine falsche Scheu, sondern auch ganz direkt mal um Hilfe bitten, wenn sie benötigt wird.

2. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann sich natürlich auch den Luxus eines Kindermädchens leisten. Sonst im Verwandtschaftskreis fragen, ob Oma, Opa oder Tante vielleicht Lust auf einen Familien-Ausflug haben.

3. Ausreichend Platz ist das A und O. Dabei geht es nicht nur darum, dass Mama und Papa sich mal zurückziehen können. Aber gerade wenn Zwillinge noch (sehr) klein sind, brauchen sie einen eigenen Raum zum Schlafen. Damit alle Ruhe haben. Im Hotel also bitte eine Suite oder ein Familienzimmer buchen, Hauptsache, es gibt zwei Räume mit einer Verbindungstür, die man auch mal zumachen kann … Am idealsten sind übrigens Ferienwohnungen, denn hier gibt es meist auch noch eine praktische Küche.

4. Reisebetten, Hochstühle etc. kann man meist auch vor Ort leihen. Am besten vorab informieren, dann spart man Zeit und viel Platz im Auto, Zug oder Flugzeug.

Next