search

Wie man einen Road-Trip durch Thüringen plant? Im Grunde ist es ganz einfach: Man zieht eine Linie ganz vom Osten des Landes bis ganz in den Westen, und schon reihen sich die sehenswerten Städte wie Perlen an einer Kette auf: Jena, Weimar, Erfurt, Gotha, Eisenach. Ja, liebe Kinder, um ein bisschen Städtetourismus kommt ihr in Thüringen leider nicht herum. Oder wollt ihr etwa nicht wissen, wie Goethes Schreibtisch aussah, an dem er seine berühmten Verse schrieb? Wir haben spannende Kulturangebote für Familien herausgesucht und natürlich auch ein paar Fun-Extras für Kinder eingebaut.

Zauberhaft: die Feengrotten in Saalfeld

Märchenhaft soll unsere Reise beginnen, nämlich dort, wo Feen, Elfen und Kobolde zu Hause sind: in den Feengrotten in Saalfeld. In dem ehemaligen Alaunschiefer-Bergwerk lassen sich Tropfsteine von außergewöhnlicher Farbenvielfalt bestaunen. Abenteuerlich wird es bei den Kinderführungen, wenn eine Gruppe Bergzwerge mit Umhang, Mütze und Grubenlampe auf eine fantasievolle Reise in die mystische Unterwelt geht. Ihr Wissen rund um Tropfsteine können Familien im Anschluss im Grottoneum mit seinen vielen Mitmach-Stationen unterfüttern. Ein besonderer Zauber scheint über dem Feenweltchen zu liegen, wo die die zarten Flügelwesen zum Greifen nah scheinen.

[infobox color="#eeeeee" textcolor="#336666"]

Weitere Informationen

  • Mai - 01. November 2017
  • Öffnungszeiten Feengrotten, Grottoneum, Feenweltchen
    • April bis November: täglich 10-17 Uhr (letzte Führung), 11 und 15 Uhr Kinderführung,
    • Samstag und Sonntag 16 Uhr: Themenführung
    • November bis April täglich 11-15.30 Uhr (letzte Führung)

[/infobox]

Foto von: Matthias Frank Schmidt

Next