search

Trotz der derzeitigen politischen Lage Russlands, rechnet das Land aufgrund der diesjährigen Weltmeisterschaft, mit einem gigantischen Besucherandrang! Mehr als eine Million Touristen aus aller Welt werden das internationale Event vor Ort verfolgen, darunter auch viele Familien. Viele der Gäste nutzen diesen Anlass nicht nur um die Spiele von Stadion zu Stadion hautnah mitzuerleben, sondern wollen auch etwas von Russland sehen. Erfahren Sie im folgenden mehr über die 12 unterschiedlichen Stadien und welche spannenden Unternehmungsmöglichkeiten für Familien, in den insgesamt 11 Gastgeberstädten, angeboten werden.

1/11 Moskau (Luzhniki- und Spartak-Stadion)

Die Hauptstadt Russlands, beherbergt gleich zwei dieser beeindruckenden Austragungsorte! Das Eröffnungsspiel wird z.B. im Luzhniki-Stadion, dem größten aller Stadien mit einer Zuschauerkapazität von 81 Tausend, ausgetragen. Im zweiten Spartak-Stadion, können Sie z.B. zusammen mit mehr als 45 Tausend anderen Fußball-Fans, das Achtelfinale genießen. Da aber ein Fußballspiel in der Regel 90 Minuten dauert, wenn es nicht zur Verlängerung und zum Elfmeterschießen kommen sollte, kann sich ein Tag äußerst in die Länge ziehen. Planen Sie daher Ihren Russlandaufenthalt rechtzeitig und nutzen Sie Ihre Zeit sinnvoll aus, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten abzuklappern.

Moskau ist das kulturelle Zentrum Russlands und steckt voller Überraschungen für Groß und Klein! Wenn Ihnen also langweilig wird, machen Sie sicherlich etwas falsch! Starten Sie z.B. Ihre Tour mit einem erfrischenden Spaziergang auf dem bekannten Roten Platz, und entdecken Sie am südlichen Ende, die weltberühmte Basilius-Kathedrale, das heutige Wahrzeichen Moskaus aus dem 16. Jahrhundert. Das Zusammenspiel aus insgesamt neun heterogenen und zwiebelförmigen Kuppeln, die einzigartige Symmetrie, und vor allem die farbenreiche Fassade, erinnert an ein Märchenschloss, das vor allem bei Kindern gut ankommen wird. Eine geführte Tour im Inneren der UNESCO-Weltkulturerbestätte, bei der Sie die faszinierenden Fresken an den Wänden bewundern können, rundet Ihren Besuch ab.

Eine Kreml-Wandertour mit der ganzen Familie, bei der Sie vieles dazu lernen werden, ist besonders empfehlenswert und macht unheimlich viel Spaß. Der Kreml ist der älteste Teil der Hauptstadt und steckt voller historischer Schätze! Das am Moskwa-Ufer liegende Machtzentrum Russlands, ist das größte und wichtigste Museum des Landes, und daher zurecht ein Touristenmagnet. Beginnen Sie Ihre Tour im Senatspalast, einem architektonischen Meisterwerk aus dem 18. Jahrhundert und der heutige Sitz des russischen Präsidenten.

Gehen Sie dann weiter zur Mariä-Entschlafens-Kathedrale, der ersten Steinkathedrale Russlands aus dem 15. Jahrhundert, in der viele Zaren gekrönt wurden sind. Bewundern Sie dabei die einzigartigen Wandmalereien vom bekannten Künstler Dionossi. Erforschen Sie dann die Erzengel-Kathedrale, eine Grabstätte der Zaren, und den Glockenturm “Iwan den Großen”, dem höchsten Moskauer Kreml-Komplex. Eine Zarenkanone und eine 200 Tonnen schwere Zarenglocke, werden Sie auf Ihrem Weg ebenfalls begegnen und bestaunen. Während Ihrer Tour innerhalb der Festung, warten noch viele andere Denkmäler, Bauwerke und Museen auf Sie und Ihre Familie, die insgesamt einen positiven Kulturschock auslösen werden.

Next