search

Erkunde die Bahamas

Die Bahamas – Reiseführer für Familien

Wenn man sich die Karibik vorstellt, kommen einem häufig als erstes die Bahamas in den Sinn. Eine wunderschöne Inselkette mit 700 Inseln und mehr als 2.000 Keys bilden ein wahres Paradies. Und die Wirklichkeit enttäuscht einen nicht. Die Strände haben den weißesten Sand, den man sich vorstellen kann, das Wasser ist grün-blau und der Himmel wolkenlos. Fast das ganze Jahr hindurch ist es hier warm, ab und zu gibt es ein paar Stürme, aber auf den Bahamas kann man immer entspannt Urlaub machen. Die Inseln sind das Aushängeschild der Karibik.


Was die Bahamas zu bieten haben

  • Direkte Flüge von Frankfurt nach Nassau dauern knapp 11 Stunden. Grand Bahama ist 40 Minuten mit dem Flugzeug von Nassau entfernt.

  • Direkte Flüge nach Miami dauern rund 10 Stunden und Grand Bahama ist weniger als eine Stunde von Miami entfernt.

  • Die Durchschnittsstemperaturen im Dezember liegen bei 27 °C und steigen bis auf 32 °C im Juli und August.

  • Die Regenzeit ist von Juni bis September, nicht selten auch mit Hurricanes.

  • Grand Bahama, Nassau und Paradise Island sind die beliebte Inseln für den Urlaub mit Kindern.

  • Gute Reisezeiten sind an Weihnachten und Neujahr. Auf jeder der Inseln gibt es Festlichkeiten und das jährliche Junkanoo Festival ist spektakulär.

  • Insegsamt 23 Nationalparks sind auf den ganzen Inseln verteilt – einschließlich das stark geschützte Exuma Cays Land und Meerespark, Abaco Nationalpark und Nassau’s Primeval Forest, Bonefish Pond und Harold & Wilson Ponds Nationalpark.

  • Die elf Leuchttürme der Bahamas wurden von dem British Imperial Lighthouse Service zwischen 1836 und 1887 gebaut und stehen mittlerweile auf der vorläufigen Liste des UNESCO Weltkulturerbes 2015. Das bekannte Elbow Reef Lighthouse auf Elbow Cay ist ein noch aktiver Leuchtturm.



Wohin auf den Bahamas

Paradise Island

Etwas nördlich, vor der Küste von Nassau, wird Paradise Island vom Atlantis Resort dominiert. Mit allem, was man braucht – von eigenen Shopping Malls, Stränden, Aquaparks, Aquarien, Delfinreservaten, Golfplätzen und jeder Art von Wassersport ist das der Höhepunkt eines All-Inclusive-Familienurlaubs in der Karibik. Zu Kultur, Tradition und Charme der Insel kommt noch das herrliche Wetter hinzu. Die Insel liegt aber nur 5 Kilometer vom lebendigen Downtown Nassau entfernt und hier gibt es alles das, was man auf Paradise Island vermisst.

 

Nassau

Die Hauptstadt der Bahamas und die größte Stadt, Nassau, ist überaus charmant. Schöne Eiscreme-farbene Häuser aus der Kolonialzeit, die attraktive Bay Street, die Vergnügungen in Downtown Nassau, nette Straßenmärkte und üppige Gärten sind eine Art Wiedergutmachung für den Hafen voller Kreuzfahrtschiffe und die Massen an Touristen. Die Strände sind weitläufig und wunderschön – zwar gibt es keine ruhigen Buchten aber sie sind hervorragend geeignet für alle Arten von Aktivitäten, luxuriöses Sonnenbaden mit Strandservice. Wenn Sie ein bisschen mehr Ruhe wünschen, nehmen Sie das Boot zur Blauen Lagune – wenigstens einmal muss man sie gesehen haben.

  • Nassau hat eine beachtliche Auswahl internationaler Resorts, Strandhotels und Ferienwohnungen für Selbstversorger. Für die meisten Familienunterkünfte gibt es mittlerweile Tageskarten, der Eintritt für das Atlantis Paradise Island inklusive.
  • Was Sie nicht verpassen sollten: Bay Street, Downtown Nassau, Cable Beach, Bootsausflüge nach Blue Lagoon Island, Ardastra Zoo, Queen’s Staircase und die Pirates of Nassau Museum.

Grand Bahama

Grand Bahama ist beliebt bei Familien. Es ist auch die Insel, die am nächsten an Florida liegt. Die regelmäßige Flugverbindung nach Miami macht die Insel zum beliebten Urlaubsziel für Amerikaner. Die Hauptstadt Freeport, die zweitgrößte Stadt der Bahamas, ist bekannt für ihre Strände, Super-Yachten und riesige Resorthotels. Beliebt ist der lebendige Hafen Port Lucaya. Für extravagante Erlebnisse besuchen Sie einen der drei Nationalparks, segeln Sie für einen Tag vor der Küste oder begeben Sie sich auf die Entdeckungsreise in den Unterwasserhöhlen.

  • Das Herzstück der All-Inclusive-Urlaube auf den Bahamas. Die Strände um Freeport haben die beste Auswahl an Familienunterkünften.
  • Was Sie nicht verpassen sollten: Port Lucaya Markplatz, Lucayan Nationalpark, Wassersport am Lucaya Beach, Grillen mit der Familie am Taino Beach, Reiten am William’s Town Beach und Radtouren über die Insel.

Unternehmungen mit Kindern

Junkanoo Festival

Der traditionelle Karneval in der Karibik ist eine bunte Veranstaltung zu Neujahr – mittlerweile ist er so beliebt, dass er auch während des Sommers gefeiert wird. Das Junior Junkanoo wird von Kindern vor Ort begleitet, die Mini-Paraden in atemberaubenden Verkleidungen aufführen.

National Art Gallery of the Bahamas, Nassau

Dieses dynamische Museum hat eine sich ständig verändernde Dauerausstellung und zeigt neue und traditionelle Nationalkunst.

Atlantis Aquaventure, Paradise Island

Sie müssen kein Gast des riesigen Atlantis Resorts sein, um alle Vorzüge des größten Aquaparks der Bahamas zu genießen.

Pirates of Nassau Museum, Nassau

Eine interaktive Erfahrung an Bord eines typischen Piratenschiffes, deren Besatzung während des 18. Jahrhunderts kühn und kaltblütig in der Karibik plünderte.

Ardastra Zoo, Nassau

Wenn die Kinder die Nase voll haben von den Touristen in Nassau, besuchen Sie mit ihnen die marschierenden Flamingos im Ardastra Zoo.

Lucayan Nationalpark, Grand Bahama

Einen Tag in diesem wunderbaren Nationalpark zu verbringen ist ein absolutes Muss. Er ist gut geeignet für Picknicks und besonders das größte Unterwasser-Höhlensystem der Welt übt eine große Anziehungskraft auf Kinder aus.

Glasbodenboot Touren, Grand Bahama

Grand Bahama ist ein bekannter Tauchspot. Kinder, die zu jung zum Tauchen oder Schnorcheln sind, können die Unterwasserwelt bei einer Fahrt mit dem Glasbodenboot kennenlernen.

Grand Bahama Eco-Tours

Inselhüpfen, Kulturtouren und Beachcombing sind nur einige Touren, die man bei einer Eco-Tour unter Anleitung von Experten auf Grand Bahama machen kann – eine tolle Erfahrung für Kinder.

Harbour Island

Wenn Sie in Nassau oder auf Paradise Island übernachten und Ihnen der Trubel der Menschenmengen mal zu viel wird, machen Sie einen Ausflug mit dem Segelschiff auf die ruhige und idyllische Harbour Island.

Inselhüpfen

Die Bahamas bestehen aus 700 Inseln mit mehr als 2.000 Keys – deshalb ist Inselhüpfen mit dem Flugzeug oder Boot eines der schönsten Abenteuer.



Lerneffekte für Kinder

  • Die Bahamas haben erstklassige Tauchspots und einige der schönsten Schnorchelgebiete.
  • Entspannte Radtouren auf der Insel mit Guides sind wunderbare Erfahrungen für Kinder.
  • Stroh weben und Flechten sind traditionelle Handwerkskünste auf der Insel – besuchen Sie den Straw Market ind Downtown Nassau und ihre Kinder werden fasziniert sein.
  • Der Ausdruck „Buccaneer“ (Seeräuber) wurde in der Karibik erfunden und wahre Piratengeschichten werden auf allen Inseln erzählt – nicht nur für Kinder spannend.
  • Besuchen Sie Taino Beach auf Grand Bahama mit erstklassigen BBQ’s am Strand und einer entspannten Einführung in das Essen der Insel für pingelige Esser.
  • Wenn Sie Harbour Island besuchen, ist es nur eine kurze Überfahrt bis nach Eleuthera Island. Hier kann man dem richtigen Leben und Geschichte der ersten Siedler auf den Bahamas nachspüren.
  • Andros ist die größte Landmasse auf den Bahamas. Es hat fünf Nationalparks und das drittgrößte Korallenriff der Welt. Die Fähre von Nassau aus ist ein Abenteuer an sich.

 

Unterwegs mit Kindern auf den Bahamas

Das Meiste der Insel kann man mit dem Bus oder dem Rad entdecken. Weil die Bahamas ein beliebtes Reiseziel für Kreuzfahrten sind, findet man fast überall kurze Touren zu den besten Sehenswürdigkeiten – gut geeignet wenn man mit jüngeren Kindern unterwegs ist. Bahama Ferries bietet regelmäßige Überfahrten zu den größeren Inseln und private Charter und Flüge zu den Keys und in entlegenere Gebiete. Wenn Sie absolute Unabhängigkeit wünschen, lässt sich in Nassau oder Grand Bahama ganz leicht ein Auto mieten.

Booking.com