search

Erkunde Bora Bora

Bora Bora – Reiseführer für Familien

Das kleine Bora Bora liegt in seiner eigenen Lagune, durch ein Korallenriff vom offenen Meer geschützt und mit allen himmlischen Zutaten: weiße Sandstrände, Palmen, imposante Vulkane und kleine Inseln vor der Küste, die auf tahitianisch ‚motu‘ genannt werden. Bora Bora ist ein romantischer Traum auf dem gleichen Niveau wie die Seychellen und Mauritius und besonders bei frisch Vermählten sehr beliebt. Aber lassen Sie sich dadurch nicht davon abhalten, die Insel mit Ihren Kindern zu besuchen. Die Luxusresorts der Insel gehen nicht davon aus, dass nur Turteltauben auf der Suche nach paradiesischer Idylle sind und locken alle Gäste heutzutage mit dem natürlichen Charme der Insel, vielen Möglichkeiten für Wassersport, kulturelle Veranstaltungen und Kids Clubs und andere spannende Angebote für Kinder. Wenn man das alles zu dem, was Bora Bora ohnehin zu bieten hat, hinzuzählt – wie erstklassige Schnorchelgebiete, Schwimmen in den Lagunen, Expeditionen im Dschungel und die Möglichkeit (manchmal sogar eher eine Notwendigkeit), die Insel auf dem Fahrrad oder Boot zu erkunden, dann hat man ein wirklich idyllisches Reisziel für die ganze Familie.


Was Bora Bora zu bieten hat

  • Bora Bora gehört zu den Französisch-Polynesischen Leeward Inseln und ist 45 Minuten von Tahiti mit dem Flugzeug entfernt.

  • Temperaturen liegen das ganze Jahr hindurch bei durchschnittlich 30 °C. Die Regenzeit ist von November bis April.

  • Geographisch ist die Insel eher ungewöhnlich und liegt, umringt von kleineren Inseln (motus), inmitten einer Lagune, die von einem Korallenriff umgeben ist.

  • Die Lagune von Bora Bora ist die artenreichste im ganzen Pazifik und hat kristallklares Wasser bis zu einer Tiefe von 9 Metern.

  • Die Insel ist eines der weltweit führenden Schnorchel- und Tauchgebiete.

  • Flüge nach Bora Bora dauern zwischen 40 und 50 Stunden und Familien verbinden einen Besuch oftmals mit einem Urlaub in Neuseeland, denn die Flugzeug beträgt nur knapp vier Stunden von Auckland aus.



Wohin auf Bora Bora

Die meisten Resorts auf Bora Bora liegen auf den privaten Koralleninseln vor der Küste der Hauptinsel.

 

Four Seasons, Motu Tehotu

Das Four Seasons ist eine gute Wahl für Familien. Es bietet einen exzellenten Kids Club und zahlreiche Veranstaltungen für die kleinen Gäste. Sie wohnen in Villen mit einem, zwei oder drei Schlafzimmern oder Bungalows, die über dem Wasser schweben.

  • Windsufen, Tennis, Beach Volleyball, Tauchen, Schnorcheln, Paddle Boarding, Kayaks, WaveRunner Segeln.
  • Der Tamari Kids Club für Kinder im Alter zwischen 5-12 Jahren bietet das ganze Jahr hindurch ein tolles Programm.
  • Separater Swimming Pool für Kinder und Planschbecken.
  • Kinderbetreuung und spezielle Menüs für Kinder im Restaurant.

Le Meridien, Motu Tape

Auf dieser Insel befindet sich ein Schutzgebiet für Schildkröten. Etwas Besonderes ist das Öko-Programm für Kinder.

  • Jetskiing, Katamaran Segeln, Schnorcheln in der Lagune, Hai- und Stachelrochen-Fütterungen, Wassersafaris, Kanuclub mit traditionellen Piroggen.

St. Regis, Motu Ome's

St. Regis hat das größte Angebot an Villen für Familien und ist eines der wenigen Resorts mit geräumigen Bungalows, die auf Stelzen stehen und so über dem Meer schweben. In diesen Bungalows finden bis zu sieben Personen Platz.

  • Kids Club und das ganze Jahr hindurch ein tolles Programm für Kinder.
  • Drei private Strände, zwei Swimming Pools.

Unternehmungen mit Kindern

Schnorcheln im Korallengarten

Bora Bora ist im Grunde ein Vulkan, der inmitten einer Lagune sitzt und von vielen kleinen Inseln umgeben ist. Aber es ist um ein vielfaches schöner als es sich anhört. Es ist das perfekte Gebiet zum Schnorcheln: ruhiges und kristallklares Wasser und großer Artenreichtum.

Mit Haien schwimmen

Legendär ist das Schwimmen über Schulen von Schwarzspitzen-Riffhaien in der Lagune. Die Insel ist vom Tourismus abhängig und deshalb kann man sich sicher sein, dass es bei dieser Aktivität keine Gefahren gibt und man von erfahrenen Guides begleitet wird.

Kreuzfahrten in der Lagune

Die klare Lagune und die sandigen Inseln machen Bora Bora aus. Unternehmen Sie eine Kreuzfahrt durch die Lagune und entdecken Sie alles an einem Tag, schnorcheln Sie im kristallklaren Wasser, füttern Sie Stachelrochen und machen

Matira Beach

Matira ist der einzige öffentlich zugängliche Strand auf Bora Bora und wird regelmäßig zu einem der schönsten Strände der Welt gewählt. Das Meer ist warm und sicher – ideal zum Schwimmen und Schnorcheln. Gleichzeitig ist es ein perfekter Ort, um schönste Sonnenuntergänge zu sehen.

Jet Ski Tours

Ein paar Stunden Jet Ski fahren ist eine gute und spannende Alternative zum ruhigen Cruisen in der Lagune. Erfahrene Guides kümmern sich um die Sicherheit der Gäste und es gibt eine gute Auswahl an Sehenswürdigkeiten und viel Spaß auf dem Wasser.

Bora Bora Bergwanderungen

Wandern und Klettern ist eine tolle Erfahrung während der Trockenzeit (im Winter). Einer der bekanntesten Aufstiege ist auf der ‚Schulter‘ des Berges Otemanu, dem höchsten Gipfel der Insel. Es gibt auch einige Wanderungen durch das Tal der Könige, Ancestors Road und Track of the Past. Der Berg Pahia ist eine Herausforderung für geübte und äußerst fitte Bergsteiger. Es gibt keine vorgefertigten oder präparierten Wander- und Kletterwege, deshalb sollte man sich nie alleine, sondern nur in Begleitung von einem erfahrenen Guide, auf den Weg machen.

Touren mit dem Glasbodenboot

Ein Kreuzfahrt mit dem Glasbodenboot in der Lagune ist eine tolle Möglichkeit um Kindern, die zu jung zum Schnorcheln sind, die Unterwasserwelt zu zeigen.

4 x 4 Jeep Safaris

Bei einer dreistündigen Tour über die Insel in einem 4×4 Jeep sieht man eine ganze Menge von dem entlegenen Landesinneren und erfährt dabei noch Vieles über die Geschichte von Bora Bora.

Bora Bora Küstenstraße

Mieten Sie sich ein Fahrrad in Vaitape und fahren Sie auf der 32 Kilometer langen Küstenstraße. Es ist die einzige richtige Straße der Insel und sie führt vorbei an Sehenswürdigkeiten wie Marae Fare Opu, Taihi Point und Te Ana Opea Cave.

Bora Bora Schildkrötenzentrum

Die Schutzstation gehört zum Resort Le Meridien und wurde im Jahr 2000 gegründet. Mittlerweile gibt es eine Aufzuchtstation, einen Korallengarten und einen Beobachtungspunkt, um die Schildkröten aus nächster Nähe zu sehen.



Lerneffekte für Kinder

  • Besuchen sie Bora Bora im Juni und erleben sie das Heiva i Bora Kulturfestival, das den ganzen Monat über dauert. Jeder nimmt teil, von den Kleinsten bis zu den Ältesten – die traditionellen polynesischen Tänze sind spektakulär.
  • Falls Sie es nicht zu Heiva i Bora schaffen, versuchen Sie eine Tanz-Performance im Hotel zu sehen.
  • Bei einer geführten Tour durch die Lagune erfahren Sie alles über Arterhaltung und den Schutz der artenreichen Gewässer von Bora Bora.
  • Auf kulturellen Touren in das Landesinnere können Sie auf unterhaltsame Art und Weise mehr über die Geschichte und die Kultur der Insel kennenlernen.
  • Faszinierend ist eine Fahrt mit dem Fahrrad um die Insel herum bi szu den ‚Marae‘, den Steintempeln. Der bekannteste, Marae Fare Opu, hat Petroglyphen von Schildkröten. Die alten Bewohner glaubten, dass Schildkröten die Speise der Götter seien.
  • Das Four Seasons Resort beschäftigt einen Meeresbiologen, bei dem Kinder lernen können, wie man Korallen anpflanzt.
  • Die meisten Resorts liegen auf den privaten Inseln und bieten eine Menge an Wassersport für Kinder und Erwachsene.

 

Unterwegs mit Kindern auf Bora Bora

Fahrräder und Boote sind die hauptsächlichen Verkehrsmittel auf Bora Bora. Air Tahiti bietet einen kostenlosen Shuttle nach Vaitape und alle Resorts auf den Inseln bieten einen eigenen Transport-Service. Taxis sind sehr teuer und nach 19 Uhr werden die Preise nochmals erhöht. Fahrräder kann man sich kostengünstig leihen und es gibt nur eine Straße, die einmal um die gesamte Inseln herum führt. Sie können sich auch ein eigenes Boot mieten, wenn Sie die Lagune auf eigene Faust erkunden möchten. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Auto zu mieten, allerdings ist die Anzahl der Autos begrenzt und, falls sie planen davon Gebrauch zu machen, lohnt es sich im Voraus zu buchen.

Booking.com