search

„Griaß Goddle!“ (hochdeutsch: Grüß Gott) Ja, so freundlich und herzlich schallt es einem entgegen, wenn man nach Stuttgart kommt. Und nicht nur die Begrüßung, auch kulturelle Highlights, die wunderschöne Natur und natürlich die gute Küche sorgen dafür, dass man sich in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs richtig wohlfühlt. Eine Stadt, viele Möglichkeiten: In der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg gibt’s viel zu sehen und noch mehr zu entdecken – im Schwabenländle kommen Groß und Klein voll auf ihre Kosten!

Wilhelma: © Wilhelma Stuttgart

Tierisch toll

Ausflugsziele gibt es viele! Da kommt wirklich jeder auf seinen Geschmack. Ein tierisches Vergnügen kann man beispielsweise in der „Wilhelma“ erleben. Die einzigartige Kombination aus Zoo, botanischem Garten und historischem Park lockt Jahr für Jahr über eine Million Besucher an! Zu sehen und zu bestaunen gibt es an die 11.000 Tiere aus etwa 1.200 Arten und 7.000 verschiedene Pflanzen. Unumstrittenes Highlight: das Menschenaffenhaus, in dem Gorillas, Orang Utans, Totenkopfäffchen, Bonobos umhertollen und Affenbabys aufgezogen werden. Aber auch die Fütterung der Krokodile und Robben, das Elefantenbad und natürlich das Amazonienhaus, das den Besucher in den südamerikanischen Dschungel entführt, ist äußerst beliebt bei Jung und Alt. Und zwischendurch warten an vielen Ecken schöne Spielplätze darauf, erobert zu werden …

Kletterhalle: © Ketterzentrum Stuttgart

Hoch hinaus

Wer jetzt noch Energie hat, kann sich im „DAV Kletterzentrum“ austoben: auf mehr als 4.300 qm Fläche kann man am Seil gesichert von Griff zu Griff höher und höher kraxeln. Auch der „Höhenpark Killesberg“ ist mit seinem 3.000 qm großen Abenteuer- und Wasserspielplatz ein echter Kindertraum: entweder man nimmt die historische Killesbergbahn sie fährt und führt quer durchs 50 Hektar große Parkgelände zum Tiergehege mit Ponys, Ziegen, Lamas und Hängebauchschweinen. Alternativ kann man den wackeligen Killesbergturm besteigen oder sich in Eliszis historischem Jahrmarkt Schiffschaukel und Kettenkarussell den Wind um die Nase wehen lassen.

JES: © Junges Ensemble Stuttgart

So ein Theater

Wer dagegen Bühnenluft schnuppern möchte, kann in Workshops und Spielclubs beim „Junges Ensemble Stutgart“ die Bretter, die die Welt bedeuten, erobern. In den außergewöhnlichen Produktionen werden Themen aus der Lebensrealität und der Vorstellungswelt von Kindern und Jugendlichen aufgegriffen.

Junges Schloss: © Stuttgart-Marketing GmbH Werner Dieterich

Altes Schloss ganz jung

Hinter alten Mauern wartet ganz viel Neues auf die Kleinen: der Ausstellungsbereich für Vier- bis Zehnjährige lehnt sich thematisch an die Ausstellungen im Landesmuseum an. Natürlich kind(er)gerecht präsentiert, mit vielen interaktiven Elementen. Ein echtes Erlebnis!

Haus des Waldes: © csm, Haus des Waldes

Natur pur

Im „Haus des Waldes“ können Kinder und Erwachsene alles rund um Bäume sehen, riechen, fühlen, hören und ertasten. Das kann in der Mitmach-Ausstellung sein, oder bei Führungen, Nachtspaziergängen oder Bastelaktionen. Langeweile ausgeschlossen!

Neckar Käptn: © Neckar-Personen-Schiffahrt Berta Epple GmbH + Co KG

Schiff Ahoi

Er liegt zwar tief im Osten der Stadt, trotzdem gehört der Neckar zu Stuttgart wie Weinberge und Hügel, Brezeln und Spätzle! Ein Ausflug auf der „MS Wilhelma“ führt flussauf- und flussabwärts, durch Schleusen und sogar in Stuttgarts Hafen. Und während Mama und Papa das schöne Neckartal vorbeiziehen lassen, lernen die kleinen Matrosen Seemannsknoten knüpfen oder malen Schiffsbilder zur Erinnerung.