search

Spaziergänge mitten im Wald sind immer ein Naturerlebnis. Für Kinder sind sie allerdings, wenn sie immer nur geradeaus gehen, eher langweilig. Spaziergänge über dem Wald sind dagegen Abenteuer und Naturschauspiel zugleich. Ganz oben in den Baumwipfeln mitten im saftigen Grün die Welt von oben sehen – Baumwipfelpfade und Hängebrücken ziehen Kinder und Eltern magisch an. Einige von ihnen sind besonders idyllisch, aussichtsreich und sorgen schon auch mal für Kribbeln im Bauch. Hier unsere top Fünf:

Neuschönau, Bayern: © Erlebnis Akademie AG/Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

1/5 Baumwipfelpfad Bayerischer Wald, Neuschönau

Abenteuerlustige vor! Kinder springen über Wackelbrücken, stacksen über Trapeze und balancieren über Holzbalken. Wer es nicht so wackelig mag, kann den Pfad ganz genüsslich auch nur auf den festen Holzplanken entlangspazieren, vorbei an Totholzflächen und Lichtungen und aus einer Höhe bis zu 25 Metern die Natur mal aus einer ganz anderen Perspektive sehen. Eindrucksvoll und gewaltig: der 44 Meter hohe Baumturm. 500 Meter lang windet sich seine Rampe über mächtige uralte Tannen und Buchen. Oben kann man den Bayerischen und Böhmischen Wald, bei guter Sicht sogar den Alpenhauptkamm sehen, der sich von Osten nach Westen in der Ferne zeigt. Die „Waldinsel“ ist eine besondere Attraktion des Wipfelpfades. Die spektakuläre Gitterliege in 20 Metern Höhe lädt nicht nur zum Entspannen ein, sondern verschafft auch vielen ein wohliges Bauchkribbeln. Der Baumwipfelpfad zählt zu den längsten der Welt.

Länge: 1300 Meter

Next