Wolf, Wisent und Fledermaus auf der Spur

Sebastian
22nd Mai 2017

Spannende Tier-Expeditionen, die gibt es keineswegs nur in Afrika. Auch unsere heimische Tierwelt ist für so manches Abenteuer gut: Denn Deutschland ist wilder als oftmals gedacht: Wölfe durchstreifen unsere Wälder, während sich tonnenschwere Wisente in freier Wildbahn tummeln. Man kann majestätischen Falken ins Auge blicken und Fledermäuse bei einer Nachtwanderung aufspüren. Neugierig geworden? Dann blättern Sie mal weiter.

www.wolfcenter.de

1/4  Wolfsland Deutschland

Der Wolf ist in seine Heimat zurückgekehrt. Gut, bisher sind es erst an die 40 Familien, die sich vorwiegend in Sachsen, Brandenburg und Niedersachsen niedergelassen haben. Doch es werden mehr. Wölfe in freier Wildbahn zu beobachten, ist unheimlich schwierig, da die Tiere Menschen aus dem Weg gehen. Das Wolfcenter im niedersächsischen Dörverden ist Wildpark und Auffangstation zugleich – hier können Familien dem Canis Lupus bei einem erlebnisreichen Tag nahekommen: Zum Beispiel bei einer Führung zu Vertretern unterschiedlicher Wolfsarten, die zum Teil per Hand aufgezogen wurden. Oder in der interaktiven Ausstellung, die mit allerlei Vorurteilen aufräumt. Wer will, kann hier sogar einen Wolfsgeburtstag mit Übernachtung feiern.

Auch die Lausitz lädt ein, Meister Isegrims Spuren zu verfolgen. Ein rund 43 Kilometer langer Wolfsradweg führt vom Lausitzer Findlingspark in Nochten bis an die Neiße. Unterwegs lädt eine Wolfsausstellung in der Erlichthof-Siedlung ein. Von dort aus werden übrigens auch regelmäßig Ausflüge und Radtouren ins Wolfsgebiet organisiert.

Weitere Informationen


Next Page

LIEBEN SIE ES MIT IHRER FAMILIE ZU VERREISEN?

ERHALTEN SIE INSPIRATIONEN, TIPPS UND URLAUBSGEWINNSPIELE IN IHREN POSTEINGANG!