search

Ferien auf dem Hausboot

Ferien auf dem Boot – ohne Kapitän? Kein Problem, in den nächsten Ferien sind Sie selbst der Kapitän, gemeinsam mit Ihren Kindern, die es lieben werden, den ganzen Tag auf dem Wasser zu sein, hier und da anzulegen, von Bord zu gehen und die Landschaft zu erkunden. Und das bei tiefenentspannter Reisegeschwindigkeit in den schönsten Gegenden Deutschlands. Wir stellen Ihnen Gewässer vor, auf denen Sie ohne Bootsführerschein gemütlich durch Ihren Urlaub schippern können. Sie werden staunen, wie leicht es ist ,ein Boot zu steuern.


® Christin Druehl

Mecklenburg und Müritz

Nach einer gründlichen Einweisung des Bootsverleihers in das Einmaleins des Bootsfahrens und ausgestattet mit Wasserkarten und Handbüchern geht die Reise mit maximal neun Stundenkilometern los. Die Mecklenburgische Seenplatte ist das größte Binnenrevier in Europa mit über 1 000 Bade- und Angelseen. Kein Wunder, dass sie für Hausbooturlauber ganz oben auf der Beliebtheitsskala zu finden ist. Viele Schlösser und herrlichste Natur, Schwimmen, Angeln, Vögel beobachten, Radfahren und Wandern – in und an den Seen in Mecklenburg gibt es viel zu sehen und vor allem vom Boot aus zu erleben. Selbst wenn es mal regnet, gibt es unzählige spannende Sehenswürdigkeiten, Langeweile ist beim Hausbooturlaub selten.
Die meisten Seen sind durch Kanäle miteinander verbunden. Anlegen kann man in Häfen, Marinas und bei Vereinen. Wer sich noch unsicher ist beim Anlegen: Die Hafenmeister sind darauf gut vorbereitet und unterstützen Neu-Kapitäne meistens gerne. Die Müritz, die Mecklenburgischen Großseen, die Kleinseenplatte inklusive Rheinsberg, die Obere-Havel-Wasserstraße von Neustrelitz bis Liebenwalde, die Müritz-Elbe-Wasserstraße von Plau am See bis zur Elbe sowie der Wasserweg nach Schwerin sind mit dem Charterschein befahrbar.

[infobox color="#eeeeee" textcolor="#336666"]

Hausbootverleiher finden Sie unter
www.mecklenburgische-seenplatte.de
[/infobox]

Next