search

Der Himmel ist grau, die Brettspiele sind gefühlte hundert Mal gespielt, auf Malen, Basteln und Räuber spielen haben die Kinder keine Lust mehr: Wenn Familien im Winter die Decke auf den Kopf fällt, hilft am besten ein Ausflug. Ob ins Museum, in ein Schloss oder ein Bergwerk: In Deutschland gibt es unzählige Möglichkeiten, Spannendes mit der Familie zu erleben. Wir zeigen, dass dies nicht immer kostspielig sein muss und haben fünf Tipps für kurzweilige Ausflüge unter 15 Euro pro Person zusammengestellt.

Abgefahren! Das Mercedes-Benz Museum, Stuttgart

© Mercedes-Benz Museum

© Mercedes-Benz Museum

Einfach faszinierend – und das nicht nur für ausgemachte Auto-Fans. Das Mercedes-Benz Museum ist schon allein wegen seiner einzigartigen Architektur einen Besuch wert. Neun spiralförmig um das riesige Atrium gewundene Ebenen führen durch die komplette Automobilgeschichte – vom ersten „Daimler Reitwagen“ über die legendären Silberpfeile und bis hin zum Elektroauto mit Brennstoffzelle. Besonders familienfreundlich: Der Audioguide für Kinder sowie der kostenfreie Museumseintritt für Besucher unter 14 Jahren.

Infos

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 9 – 18 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 10 €, Kinder (ab 15 Jahre): 5 €

Kinder (0 – 14 Jahre): frei

https://www.mercedes-benz.com/de/mercedes-benz/classic/museum/


Welten unter Tage: Das Anschauungsbergwerk Bochum

© DBM

© DBM

Rumms – und schon rauscht der Förderkorb 1.200 Meter senkrecht hinab in den Bergwerksschacht. Aber keine Angst, denn die ratternde Fahrt findet lediglich im Seilfahrt-Simulator statt. Eindrücklich zeigt das Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbaumuseums Bochum, wie mühsam und gefährlich die Arbeit der Bergleute unter Tage ist und welch riesige Maschinen beim Steinkohlebergbau zum Einsatz kommen – ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie! Neben den regulären Führungen werden regelmäßig auch spezielle Kinderführungen und -workshops angeboten.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 8.30 bis 17 Uhr, Sa, So und Feiertage: 10 – 17 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 6,50 €

Ermäßigt: 3 €

Familienkarte: 14 €

www.bergbaumuseum.de


Erlebbare Geschichte im Barockschloss Mannheim

© Dirk Altenkirch Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

© Dirk Altenkirch Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Die einstige Residenz der Kurfürsten von der Pfalz ist eines der größten Barockschlösser Europas. Die imposante Anlage ist aber nicht nur wegen seiner prunkvoll ausgestatteten Räumlichkeiten einen Besuch wert, sondern auch wegen eines gut gemachten Führungsprogramms für Kinder und Familien. Bei Kostümführungen, Märchen-Rollenspielen oder Kinderkrimis zum Mitmachen macht Geschichte richtig Spaß.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, Feiertage: 10 – 17 Uhr

Eintrittspreise inklusive Führung: Erwachsene: 9 €, Ermäßigt: 4,50 €

Familienkarte: 22,50 €

http://www.schloss-mannheim.de


Genussreich: das Schokoladenmuseum, Köln

© Schokoladenmuseum Köln

© Schokoladenmuseum Köln

Mmmh! Wie im Schlaraffenland sprudelt feine Schokolade aus einem Brunnen und jeder darf ausgiebig probieren. Ein Tag im Schokoladenmuseum Köln dürfte ganz nach dem Geschmack kleiner Naschkatzen sein. Neben Riegeln, Goldhasen und Überraschungseiern erwartet die Besucher viel interessant verpacktes Wissen rund um die 4.000-jährige Kulturgeschichte der Schokolade. In einer gläsernen Schokoladenfabrik kann man die Produktion live mitverfolgen. Besonders genussreich sind die Familienführungen mit Verkostung, die immer sonntags angeboten werden.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 10 – 18 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage: 11 – 19 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 9 €

Familienkarte (2 Erwachsene mit eigenen Kindern): 25 €

Tipp: Familienführung mit Verkostung 15 € pro Person

http://www.schokoladenmuseum.de


Da geht die Post ab: Das Verkehrsmuseum Nürnberg

© Museum für Kommunikation Nürnberg, Foto Mile Cindric

© Museum für Kommunikation Nürnberg, Foto Mile Cindric

Das älteste Eisenbahnmuseum der Welt, jedoch keineswegs verstaubt, ist das DB Museum in Nürnberg, das sich das Gebäude mit dem Museum für Kommunikation teilt. Historische Originalfahrzeuge und „Legenden der Schiene“ laden zum Bestaunen und Einsteigen ein. Kleine Entdecker können in einer Liliput-Bahn selbst umhertuckern oder am Fahrsimulator Platz nehmen.
Ein Telefon mit Wählscheibe? Post, die durch Rohre flitzt? Was manchem Erwachsenen noch vertraut ist, bringt Kinder im digitalen Zeitalter zum Staunen. Rund um Töne, Bilder und Schrift, von der Postkutsche bis zur E-Mail, geht es im Museum für Kommunikation.
Tipp: Immer sonntags finden im DB Museum öffentliche Führungen für Familien statt – ohne Aufpreis. In der Sonntags-Werkstatt des Museums für Kommunikation können junge Gäste Geheimschriften entdecken, mit Tinte und Feder kreativ werden und vieles mehr.

Öffnungszeiten DB Museum und Museum für Kommunikation: Dienstag bis Freitag 9 – 17 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage 10 – 18 Uhr

Eintrittspreise pro Museum: Erwachsene: 6 €, Kinder (6-17 Jahre): 3 €

Kinder (unter 6 Jahren): frei

Familienkarte (2 Erwachsene, bis zu 4 Kinder): 12 €

www.dbmuseum.de

http://www.mfk-nuernberg.de