search

Hohe Mauern, versteckte Gänge, Zugbrücken und Wassergräben: Burgen und Schlösser sind wahre Abenteuerspielplätze, bei denen es viel zu entdecken gibt. Ein Ausflug lohnt sich gleich mehrfach, so kann der Besuch der jahrhundertealten Bauwerke schnell zur spielerischen Geschichts-Stunde werden.

Spaß auf der Rätselburg: Château fort de Fleckenstein

Fleckenstein Styl’List Images

In unmittelbarer Nähe der deutsch-französischen Grenze lädt der Rittergeist Hugo auf der elsässischen Burg Fleckenstein dazu ein, die vergangenen Jahrhunderte zu durchqueren. Traut ihr euch? Viele Rätsel warten auf die kleinen Entdecker, die sowohl im Wald, als auch in der mächtigen Felsenburg selbst geknackt werden müssen. So macht Geschichte lernen Spaß, aber: Wird die Burg, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde, ihre Geheimnisse auch preisgeben? In Szenen mit Ton und Musik tauchen Familien in eine andere Zeit ein und erleben so den Fleckenstein auf eine unterhaltsame Art und Weise.

 

Die Wiege der Demokratie: Das Hambacher Schloss

Rolf Schädler

„Hinauf, hinauf zum Schloss!“ Seit dem Hambacher Fest im Jahr 1832 gilt das Hambacher Schloss, das oberhalb der Stadt Neustadt an der Weinstraße thront, als Wiege der Demokratie. Nach einer wechselvollen Geschichte ist es heute ein beliebter Veranstaltungsort und ein gerne besuchtes Ausflugsziel. Viele kurze und lange Wander- und Fahrradwege gehen vom Schloss ab und in der näheren Umgebung sind einige bewirtschaftete Hütten im Wald zu finden. Geschichte zum Anfassen also: In der Dauerausstellung im Hambacher Schloss können sich kleine und große Besucher auf die Spuren der deutschen Historie begeben.

 

Sinnbild einer Ritterfestung: Der Trifels

GDKE Rheinland-Pfalz Pfeuffer

Eine Ritterburg wie sie im Buche steht ist der Trifels bei Annweiler. Sein berühmtester „Bewohner“ war kein geringerer als der englische König Richard Löwenherz, der hier gefangen gehalten wurde. Heute kommen Mittelalter-Fans voll auf ihre Kosten: Auf dem Trifels gibt es Ritter-Festspiele, Mittelalter-Märkte und Kulturveranstaltungen. Doch auch sonst lohnt sich der Ausflug zu der Burg, in deren unmittelbarer Nähe noch die Reste der Ruinen Anebos und Scharfenberg darauf warten, von neugierigen Ausflüglern entdeckt zu werden.