search

…und andere spannende Kulturangebote für Kinder

Langweilig, öde, ätzend – das Klischee vom Museum als spaßfreier Zone ist längst überholt. Gute Museen haben erkannt, dass es mehr braucht als eine Handvoll verstaubter Exponate mit drangeklebten Zettelchen, um Besucher in die Ausstellungshallen zu locken. Multimediale Präsentationen, Kinder-Workshops und Familienführungen – Museumspädagogen legen viel Kreativität an den Tag, um gerade jungen Gästen Kunst, Geschichte und Wissenschaft auf unterhaltsame Weise schmackhaft zu machen. Wir haben für Sie sechs Beispiele für familienfreundliche Museumsangebote herausgepickt.


 

®Neanderthal Museum

Speere schleudern und Bogen bauen im Neanderthal Museum

Haben die Neanderthaler eigentlich Schmuck getragen? Und wie haben sie ihre Jagdwaffen gebaut? Dort, wo einst das legendäre Neanderthaler-Skelett entdeckt wurde, liefert heute ein Museum spannende Antworten auf die Frage, wie der Mensch zum Mensch wurde. Gerade für junge Besucher hat das Neanderthal Museum in Mettmann eine Vielzahl an Mitmach-Angeboten aufgelegt: Ob Bogenbau-Workshop, interaktive „Verbrecherjagd“ oder Steinzeitgeburtstag – hier findet garantiert jeder sein Programm. Und der „SteinzeitActionPack“ macht die Runde durch die Dauerausstellung zum packenden Erlebnis: Wer an den Monitoren, Gucklöchern und Schiebetafeln aufgepasst hat, wird am Ende mit einem Forscherpass belohnt.

Weitere Informationen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr
Preise Dauerausstellung
Erwachsene: € 9.-
Kinder (6-16 Jahre) € 5,-
Mini-Ticket (4-5 Jahre) € 4,-
Familien (mit 1 Kind von 4-16 Jahren) 20% Ermäßigung
www.neanderthal.de

Next