search

Erkunde Griechenland

Griechenland – Reiseführer für Familien

Das entspannte Inselleben ist äußerst verführerisch, die Menschen sind warmherzig und freundlich. Jeder Schritt, den Sie tun, führt Sie durch antike Geschichte. Der Himmel ist strahlend blau, das Meer glitzert und formt kleine Buchten, die nur mit dem Boot zu erreichen sind. Griechenland ist das einzige Land Europas, in dem die Karettschildkröten zu Hause sind – Kinder sind von den hübschen Meerestieren besonders fasziniert. Wenn Sie noch nie in Griechenland gewesen sind, sollten Sie das schleunigst nachholen. Doch machen Sie sich darauf gefasst, dass Sie sich sofort in die Inseln verlieben werden. Und dass Ihr erster Griechenland-Urlaub ganz bestimmt nicht Ihr letzter sein wird.


Was Griechenland zu bieten hat

  • Von Köln/Bonn und Stuttgart aus können Sie ganzjährig nach Thessaloniki fliegen. Aegean Airlines fliegt mit Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart viele Ziele im deutschsprachigen Raum an. Die Flugzeit von Frankfurt/Main nach Athen beträgt etwa 2 Stunden und 45 Minuten.

  • In Griechenland liegen 18 archäologische Ausgrabungsstätten, die Teil des Weltkulturerbes sind: darunter die Akropolis in Athen und die Ausgrabung von Delphi.

  • Zu dem Land gehören über 200 bewohnte Inseln. Sie lassen sich in sechs Gruppen einteilen und reichen von der Küste Athens bis nach Kreta im Süden.

  • Santorin liegt in einem der größten Vulkankrater der Welt, der allerdings vom Meer verschlungen worden ist. Um solch ein Spektakel erleben zu können, müsste man an anderen Orten zunächst einmal bergsteigen.

  • Kreta liegt auf dem selben Breitengrad wie Zypern. Im Herbst können Sie mit Durchschnittstemperaturen zwischen 17 und 20°C rechnen.

  • Direktflüge von Deutschland nach Kreta dauern rund drei Stunden.

  • Griechenland kann mit 12 Nationalparks aufwarten, darunter dem Meeresschutzgebiet von Zakynthos. An einigen Stränden dort legen die Karettschildkröten ihre Eier ab.



Wohin in Griechenland

Athen

Als eine der quirligsten und lautesten Städte in Europa ist Athen nicht gerade das Traumziel eines Familienurlaubs. Doch die Akropolis liegt nun mal in der Hauptstadt, und außerdem ist Athen für Teenies und ältere Kinder ziemlich spannend. Picken Sie sich die Rosinen aus dem Kuchen und machen Sie es wie die Einheimischen: Genießen Sie Athen, um danach auf die nahegelegene Halbinsel Peloponnes zu entfliehen. Es ist das Land der schönen Helena und des furchtlosen Herkules, hier stand das antike Olympia und die Sagen des klassischen Altertums verschmelzen an diesem zauberhaften Ort mit riesigen, sonnigen Buchten und tiefblauem Meer.

  • Im südlichen Messenien können Sie Traumstrände, venezianische und byzantinische Einflüsse, Hafenfestungen, beeindruckende Berge und das alte Olympia bestaunen.

Rhodos

Stellen Sie sich einmal die eine perfekte Insel für den Familienurlaub vor: Rhodos kommt diesem Bild wohl am nächsten. Die mittelalterliche Altstadt im Herzen der Küstenstadt bezaubert einfach jeden. Wenn sich Ihre Kinder mehr für Strände als für Geschichte interessieren, ist Rhodos auch in dieser Hinsicht ein kleines Paradies. Es liegt fast so südlich wie Kreta und ist deswegen auch noch im Oktober wunderbar warm und sonnig.

  • Die Ostküste der Insel ist für ihre goldenen Sandstrände, seichten Buchten und eine große Auswahl an All-Inclusive-Hotels bekannt. Von Wassersport über Kinder-Clubs bis zu Wellness wird dort so gut wie alles geboten.

Kreta

Kreta ist die größte der griechischen Inseln. Hier liegen die ältesten archäologischen Ausgrabungsstätten und einige der besten Kletter- und Wanderpfade Europas. Außerdem hat Kreta einen langen Sommer, bietet viele Wasser-Freizeitparks, lebhafte Städte, geheimnisvolle Höhlen, die zu Entdeckungstouren einladen, Ruinen, in denen man verstecken spielen kann und eine wilde, wunderschöne Landschaft mit Schluchten, undurchdringlichen Wäldern und herrlichen Stränden.

  • Die Familien-Resorts sind erstklassig und ähneln eher kleinen Dörfern als Hotels. In den kleineren Bergstädten finden Sie hübsche Pensionen und am Meer können Sie Ihre Unterkunft in traumhaften Ferienhäusern buchen.

Korfu

Korfu ist die grünste der griechischen Inseln und wird daher auch „Garten von Griechenland“ genannt. Hier wachsen die feinsten Oliven der Welt, und sogar die Wildblumen sind eine einzige Augenweide. Die Altstadt Korfus steht dieser Farbenpracht um nichts nach. Das Weltkulturerbe ist bekannt für seine bemalten Häuser und der eleganten Mischung aus italienischer, französischer und kolonialer Architektur.

  • Unser Tipp: Wählen Sie ein 5-Sterne-Strandhotel mit Kinder-Animationsprogramm. Wenn Sie es natürlicher lieben, ist ein typisches Bauernhaus in der üppigen Landregion dagegen die bessere Wahl. Keine Sorge: In Korfu ist das Meer nie weit entfernt!

Chalkidiki

Blaubeflaggte Strände und eine Atmosphäre, die an die Algarve erinnert: das ist Chalkidiki. Die Halbinsel liegt südlich der Metropole Thessaloniki und gleicht den fehlenden Insel-Bonus mit der umso leichteren Erreichbarkeit aus. Von Thessaloniki aus dauert die Fahrt mit dem Auto nur eine gute Stunde.

  • Der westlich gelegene Kassandra-Finger ist unter Familien besonders beliebt. Es bietet eine große Auswahl an All-Inclusive-Hotels, Wassersport- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder

Unternehmungen mit Kindern

Allou Fun Park & Kidom, Athen

Der größte Freizeitpark der Stadt lädt zu einer Auszeit von antiker Geschichte ein.

Olympia und der Peloponnes

Am Originalschauplatz der Olympischen Spiele gewinnen Sie Kinder blitzschnell für die Mythen des klassischen Altertums.

Die Höhle des Zeus, Kreta

Kreta hat über 3.000 Höhlen, und diese hier können die Kinder selbst entdecken – der Legende nach soll Zeus in ihren geheimnisvollen Tiefen geboren worden sein.

Water City, Kreta

Machen Sie eine Pause vom Strand und lassen Sie die Kinder nach Herzenslust in dem Wasserpark toben.

Akropolis-Museum, Athen

Eines der besten neuen Museen Europas. Hier können Sie Teile des Parthenon-Frieses auf heimischem Gelände bewundern.

Archäologisches Museum von Heraklion, Kreta

Eines der anschaulichsten und interessantesten Museen des Landes präsentiert 5.500 Jahre kretische Geschichte.

Meeresschutzgebiet Zakynthos

Bekannt ist dieses Meeresschutzgebiet vor allem für seine Karettschildkröten an der Küste. Auch zahlreiche andere Arten finden hier Schutz. Außerdem lässt es sich hier wunderbar mit Kindern segeln.

Altstadt von Rhodos

Wenn Sie genug vom alten Griechenland haben, können Sie in der Altstadt von Rhodos den Venezianern und dem Ritter von St. John begegnen.

Akropolis, Athen

In der ganzen Welt steht die Akropolis als Symbol für Zivilisation. Wenn Sie in Athen sind, führt kein Weg an der imposanten Ruine vorbei.

Meeresaquarium, Rhodos

Eines der größten Aquarien Griechenlands. Es liegt vollständig unter der Erde und zieht Sie vom ersten Schritt an in seinen Bann.



Lerneffekte für Kinder

  • Rund um Palaiokastrítsa im Nordwesten Korfus werden Kurse für Sporttaucher angeboten. Die Wassertemperaturen liegen im Sommer konstant bei 25°C.
  • Ziehen Sie vor Ihrer Reise Kinderbücher zur griechischen Mythologie zu Rate, um die Neugier der Kinder zu wecken.
  • Wenn Sie zwischen Mai und Oktober in der Nähe von Zakynthos sind, können die Kinder frühmorgens die Baby-Schildkröten am Strand von Gerakas schlüpfen sehen – und ihnen auf dem Weg zum Meer helfen.
  • Reiten gehört in Korfu zur Tradition. Es ist herrlich, die Insel bei einem Pony-Ausritt zu erkunden.
  • Die Halbinsel Chalkidiki mit ihren drei „Fingern“ bietet klassische All-Inclusive-Urlaube auf Kassandra im Westen. Doch entdecken Sie mit Ihren Kindern auch den weniger überlaufenen mittleren Finger Sithonia und das mystische Athos im Osten – besonders für ältere Kinder ein unvergessliches Erlebnis.
  • Erkunden Sie kleinere, unbewohnte Inseln. So sehen Sie viel Natur und lernen heimische Vogelarten kennen.
  • An den größeren Ausgrabungsstätten können Sie sich einer Führung anschließen. Das ist sehr interessant und bewahrt Sie davor, selbst von den endlosen Fragen der Kinder überschwemmt zu werden.

 

Unterwegs mit Kindern in Griechenland

Wenn Sie eine der weiter entfernten Inseln besuchen wollen, sollten Sie sich vor der Buchung genau informieren, wie lang die Überfahrt mit der Fähre dauert. Die größeren Inseln können Sie am besten mit einem Mietwagen entdecken, doch auch die örtlichen Taxis und öffentlichen Transportmittel sind nicht besonders kompliziert. Ein Urlaub in Griechenland ist immer auch eine Frage der guten Verkehrsverbindung. Wenn Sie auf Ihrer Reise eine Fähre nutzen möchten, sollten Sie sich schon im Voraus auf ein kleines Abenteuer gefasst machen.

Booking.com