Erkunde Serbien

0

Serbien – Reiseführer für Familien

Bezahlbar, kompakt und leicht erreichbar – Serbien bietet all die praktischen Eigenschaften, die wichtig für einen Familienurlaub sind. Aber wie schlägt sich das Land gegen seine Nachbarländer, wenn es um den Spaßfaktor geht? Auch wenn Serbien kein Meer hat, so sind Sonne, eine wunderschöne Landschaft, Seen, Flüsse und eine Vielzahl interessanter Städte und Dörfer eine gute Alternative zu den brausenden Wellen. Die Städte sind absolute Unikate: Die lebendige Hauptstadt Belgrad steckt voller Energie und an der Promenade gibt es so viele Veranstaltungen, dass Küstenstädte wie Dubrovnick aufpassen müssen, dabei nicht ins Hintertreffen zu geraten. Novi Sad im Norden ist bekannt für seine Musik-Festivals und die österreichisch-ungarische Architektur. Serbien ist als Reiseland zwar kein Geheimtipp, doch hat es auch noch nicht jeder auf dem Radar – am besten, Sie buchen ihren Urlaub bald.


Was Serbien zu bieten hat



Wohin in Serbien

Belgrad

Belgrad

Novi Sad

Novi Sad

Belgrad

Die serbische Hauptstadt wurde in den letzten 1000 Jahren ganze 60 Mal überfallen. im zweiten Weltkrieg wurde die Stadt heftig bombardiert und überstand die dreimonatigen Luftangriffe der NATO im Jahr 1999. Erstaunlicherweise ist der Großteil der historischen Architektur, der eleganten Straßen und historischen Monumente, der Kirchen, Paläste und Schlösser noch immer intakt. Wüsste man nichts über die turbulente Vergangenheit, könnte man meinen, Belgrad sei einfach eine hübsche europäische Stadt zwischen zwei Flüssen, die in den letzten Jahrhunderten nichts als Frieden gesehen habe.

  • Die lebendige Promenade ist an Sommerabenden ein wunderbares, buntes Spektakel mit Cafés, Restaurants und Bars, die sich fast endlos am Flussufer der Donau aneinanderreihen.
  • Eine Stadt, die man gut zu Fuß erkunden kann. Sie können durch die Fußgängerzone Knez Mihailova in der Altstadt mit ihren Grand Cafés, schönen Geschäften und Straßenkünstlern spazieren; ins Hipster-Stadtteil Savamala nehmen Sie am besten ihre Kinder mit; und für Belgrads historisches Viertel Skadarlija sollten Sie ausreichend Zeit einplanen.
  • Die Übernachtungskosten sind im europäischen Vergleich günstig in Belgrad. Die beste Gegend für preisgünstige Vier- und Fünf-Sterne-Hotels ist Skadarlija im historischen Stadtzentrum.
  • Verpassen Sie nicht: den Strand in Ada Ciganlija, einen Segelausflug auf der Donau, die Festung von Belgrad, das Museum für Wissenschaft und Technologie, die Aussicht vom 204 Meter hohen Avala-Turm, den Karađorđe-Park, das Tesla Museum, den Košutnjak-Wald und den Sankt-Sava-Tempel.
tab image 1

Novi Sad

Novi Sad ist die zweitgrößte Stadt des Landes, die knapp eine Stunde von Beldgrad entfernt ebenfalls an der Donau liegt. Der erste Eindruck ist der einer eleganten europäischen Stadt mit großzügigen Boulevards und großen Plätzen, mit noch größeren Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert und imposanten Denkmälern. Wenn Sie hier ein paar Tage im Sommer verbringen, werden Sie von der freundlichen Atmosphäre, den sonnigen Stränden am Fluss, den belebten Cafés, Restaurants, Märkten und familienfreundlichen Veranstaltungen ebenso beeindruckt sein.

  • 2021 wird Novi Sad die erste europäische Kulturhauptstadt außerhalb der EU.
  • Die historische Altstadt erstreckt sich rund um die Fußgängerzone Zmaj Jovine im Zentrum. Sie ist so kompakt, dass man sie gut zu Fuß erkunden kann.
  • Bei Temperaturen von 30°C im Juli und August finden Sie Abkühlung am Donaustrand Štrand ganz in der Nähe der Friedensbrücke und nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt.
  • Novi Sad bietet preisgünstige Vier- und Fünf-Sterne-Familienhotels mit Donaublick.
  • Während des EXIT-Festivals im Juli ist immer etwas los.
  • Sehenswert: der Dino-Park, der Donaupark, das Kloster Vrdnik-Ravanica, die Festung Petrovaradin, der Freiheitsplatz, das Stadtmuseum von Novi Sad und den Fruška-Gora-Nationalpark.
tab image 2

Unternehmungen mit Kindern

Fruška-Gora-Nationalpark

Nur eine halbe Stunde von Novi Sad liegt der 22.000 Hektar große Fruška Gora mit dem größten Lindenwald Europas – es gibt hier gut beschilderte Wanderwege und Radrouten.

Rafting in Serbien

Wildwasserfahrten auf der Lim, Drina oder dem Ibar-Fluss zählen zu den Top-Aktivitäten in Serbien.

Radtouren entlang der Donau

Der serbische Abschnitt des fast 3000 Kilometer langen Donauradwegs führt durch einige der schönsten Regionen des Landes. Die gesamte Strecke ist eine Herausforderung, doch kurze Tagesetappen sind mit älteren Kindern leicht zu bewältigen.

Kapaonik-Nationalpark

Der 120 Quadratkilometer große Kapaonik-Nationalpark ist die Heimat des größten Skigebiets in Serbien. Hier finden Sie 70 Kilometer Pisten Schnee von Dezember bis Mai.

Tara-Nationalpark

Lassen Sie sich nicht von den Bären abschrecken, diesen gut organisierten Park zu besuchen. Er ist mit am leichtesten erreichbar und sehr freundlich, dazu kommt eine Landschaft, die einfach atemberaubend ist.

Dino-Park, Novi Sad

Viel Spaß und Spiel im Park für junge Forscher, die nach Dinosaurier-Fossilien graben, einen Mini-Zoo besuchen oder Filme im 12D-Kino ansehen können.

Petroland-Aquapark, Novi Sad

Der größte Aquapark in Serbien liegt nur 20 Minuten von Novi Sad entfernt. Mit Rutschen, Swimming-Pools und Planschbecken für kleinere Kinder – das Beste aber sind die Strände.

EPIK, Belgrad

Mit 2.000 Quadratmetern Fläche der größte Spielplatz Serbiens, mit Lasertag-Arena, Trampolinpark, Minigolf, Abenteuer-Touren, Basketball und Fußballplätzen. Für Kinder unter 12 Jahren gibt es einen separaten Bereich mit Irrgarten und vielen kreativen Spielen und Aktivitäten.

Festung Belgrad

Eines der imposantesten Bauwerke in Belgrad ist die Festung im Kalmegdan Park. Hier liegt auch der Belgrader Zoo und ein Kinderjahrmarkt.

Stadtmuseum von Novi Sad

Dieses interessante Museum ist ein guter Startpunkt, um das historische Novi Sad zu erkunden. Die Sammlung steckt voller sozialer „Eintagsfliegen“, Fotografie, und lokaler Kunst. Es bietet zudem eine Menge Hintergrundwissen zum eindrucksvollen Petrovaradin-Wald.



Lerneffekte für Kinder


 

Unterwegs mit Kindern in Serbien

Die Städte in Serbien sind nicht groß. Es macht ihren besonderen Charme aus, sie zu Fuß zu erkunden. Wenn Sie sich in Belgrad oder Novi Sad verlaufen, haben Sie die Donau stets als Orientierungspunkt. Busse und Züge fahren fast im ganzen Land – die Züge sind einfach und eine Fahrt kann durchaus länger dauern als gedacht. Wenn Sie Nationalparks erkunden, Städte und Dörfer besuchen und mehr vom Land sehen möchten, dann ist das Auto die beste Option. Die Straßen sind generell gut, jedoch sind Schilder oftmals Mangelware in ländlicheren Gebieten. Achten Sie im Winter auch auf den Wetterbericht.

Booking.com

Erfahre mehr

LIEBEN SIE ES MIT IHRER FAMILIE ZU VERREISEN?

ERHALTEN SIE INSPIRATIONEN, TIPPS UND URLAUBSGEWINNSPIELE IN IHREN POSTEINGANG!