search

Erkunde die Türkei

Die Türkei – Reiseführer für Familien

Die türkische Riviera liegt nur knapp vier Flugstunden von Deutschland entfernt. Zwischen Mai und September werden Direktflüge nach Bodrum und Antalya angeboten. Der Frühling ist eine gute Jahreszeit zum Wandern, beispielsweise im Taurusgebirge. Das Wetter ist auch im Oktober noch warm und sonnig, so dass man auch später im Jahr noch auf seine Kosten kommt. Istanbul ist eine der außergewöhnlichsten Städte der Welt und eine fantastische Erfahrung für Jugendliche. Beachten Sie allerdings die Hinweise des Auswärtigen Amtes, bevor Sie Ihren Urlaub buchen.


Was die Türkei zu bieten hat

  • Ganzjährige Direktflüge nach Istanbul und Ankara. Direktflüge nach Antalya und Bodrum in den Sommermonaten. Die Flugzeit beträgt weniger als vier Stunden.

  • Die Temperaturen liegen im Juli und August bei 30°C bis 40°C.

  • Zu den 16 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten zählen die Kalksteinterrassen von Pamukkale, die historische Altstadt von Istanbul, die Ruinenstadt Xanthos mit dem benachbarten Tempelbezirk Letoon und die antike Stadt Ephesus.

  • Istanbul ist die einzige Stadt der Welt, die sowohl in Europa als auch in Asien liegt.

  • Der 540 Kilometer lange Lykische Weg von Ölüdeniz nach Antalya ist eine der schönsten Wanderrouten der Welt.

  • Zwei der sieben Weltwunder der Antike liegen an der türkischen Riviera: der Tempel von Artemis in Ephesus und das Maussolleion, das Mausoleum von Halikarnassos.



Wohin in der Türkei

Antalya

Antalya ist die fünftgrößte Stadt und die Hauptstadt der türkischen Riviera. Gerade für ältere Kinder und Jugendliche bietet Antalya einen perfekten mediterranen Urlaub. Stellen Sie sich nur die weitläufigen Sandstrände und die Aussicht auf die Beydağlan-Berge vor, die vielen schönen Festungsstädte, die großen Museen und Galerien, Märkte und glitzernden Shopping-Malls.

  • Der Konyaalti-Strand in Antalya zählt zu den schönsten Stadtstränden Europas.
  • Antalya wurde im Jahr 150 vor Christus im Zentrum der Teke-Halbinsel gegründet, 133 nach Christus von den Römern erobert und wurde danach zu einer der größten Städte im byzantinischen und osmanischen Reich.
  • Viele Familienresorts liegen am Lara-Strand, einem der längsten Strandabschnitte der Türkei östlich des Stadtzentrums.
  • Verpassen Sie nicht das Hadrianstor, das Yivil-Minarett, die Karatay-Medrese, das „abgebrochene Minarett“ Kesik Minare und den römischen Hafen Yat Limani.

Side

Der vielleicht schönste Badeort an der türkischen Riviera liegt nur eine Stunde östlich von Antalya. Der Legende nach hatten Marcus Antonius und Kleopatra ein Rendezvous in Side, und wenn man sich die antiken griechisch-römischen Tempel anschaut, glaubt man das gerne. Abgesehen vom historischen Stadtteil ist der Badeort bekannt für seine makellosen weißen Sandstrände, die lebendigen Märkte, erstklassige Meeresfrüchte und Wassersport-Aktivitäten.

  • Große Auswahl an Vier- und Fünf-Sterne-Hotels am Strand.
  • Verpassen Sie nicht: Devlet Arogasi, das römische Amphitheater (wird im Sommer für Konzerte genutzt), der Apollon-Tempel, die Manavgat-Wasserfälle, das Side-Museum und das Nymphäum.

Alanya

Die Stadt liegt an der Mittelmeerküste vor der Kulisse des Taurus-Gebirges und ist einer der beliebtesten Ferienorte in der Türkei. Mit seiner gelungenen Mischung aus Geschichte und lebendigem Strandleben ist Alanya insbesondere für Familien mit älteren Kindern ideal – alle werden die Strände und die vielfältigen Wassersport-Aktivitäten lieben.

  • Große Auswahl an Hotels und Ferienanlagen an der Küste und östlich und westlich des Stadtzentrums.
  • Viel Geschichte von römischen Piraten bis hin zu Kreuzfahrern, von byzantinischem Protz bis zum osmanischen Adel.
  • Nicht verpassen: die Damiataş Höhle, den Roten Turm, das Schloss, die längste Go-Kart-Bahn der Türkei, Klippenwanderungen, die Alanya-Halbinsel und die romantische Werft Seljuk Tersane.

Bodrum Halbinsel

Die Bodrum-Halbinsel im Westen der türkischen Riviera bietet schöne Strände, hübsche Dörfer, Hotels an der Küste und wunderschöne Berge und Wälder.

  • Bodrum ist der lebendigste Badeort auf der Halbinsel, sehr beliebt und gut geeignet für Ferienhäuser und Boutique-Hotels.
  • Gümüslük ist ein wunderschönes Fischerdorf mit guten Stränden, etwa 30 Minuten von Bodrum.
  • Torba ist ein kleinerer, ruhigerer Badeort nördlich von Bodrum mit einer charmanten Bucht und einer guten Auswahl an Ferienhäusern für Familien.
  • Die Autofähre bringt Besucher regelmäßig von Bodrum auf die griechische Insel Kos. Die Überfahrt dauert etwas mehr als eine Stunde.

Dalyan

Dalyan ist bekannt für seine Lage am Fluss, die byzantinischen Gräber von Kaunos und die Meeresschildkröten-Schutzstation Iztuzo.

  • Gute umweltfreundliche Hotels, Ferienwohnungen für Familien und Wellness-Hotelanlagen.
  • Verpassen Sie nicht die Gräber von Kaunos, den Iztuzo-Schildkrötenstrand, die Sarsala Bucht, die Thermalquellen, den Wochenmarkt am Samstag und die Ekincik Bucht.

Marmaris

Die Partystadt Marmaris ist bekannt für ihr Nachtleben, die breiten Strände mit viel Wassersport-Aktivitäten und gute, preisgünstige Hotels. Nicht gerade die erste Wahl für Familien, die Ruhe suchen und die Schönheit der türkischen Riviera genießen möchten, aber ein toller Ausflug für Familien mit älteren Kindern, die Action und Abwechslung schätzen.

  • Icmeler ist ein schöner Badeort für Familien, mit einer schönen Bucht und nur 20 Minuten westlich von Marmaris.
  • Nicht versäumen: einen Ausflug zum „Baumwollschloss“ (so heißt Pamukkale übersetzt), den Marmaris-Aquapark, den Kleopatra-Strand auf der Insel Sedir, den Strand und die Höhlen von Icmeler, Turunc, sowie Schloss, Museum und den Großen Bazar von Marmaris.

Unternehmungen mit Kindern

Pamukkale

Die atemberaubenden Kalkstein-Terrassen von Pamukkale (auch Baumwollschloss genannt) zählen zu den größten Naturwundern der Türkei. Sie liegen nur drei Stunden von Bodrum entfernt.

Iztuzu-Schildkrötenstrand, Dalyan

Der 5 Kilometer lange Strand von Iztuzu liegt eine Stunde mit dem Segelboot von Dalyan entfernt. Er ist eines der bedeutendsten Brutgebiete der Unechten Karettschildkröte.

Atlantis-Aquapark, Marmaris

Spaßiger Aquapark für die ganze Familie mit Rutschen und Attraktionen, eigenem Strand und erstklassigem Meerblick.

Insel Sedir

Die Insel Sedir liegt 18 Kilometer von Marmaris entfernt und ist berühmt für den unglaublich feinen Sand am Kleopatra-Strand und die Ruinen der antiken Stadt Cedrae.

Kaleiçi-Museum, Antalya

Die faszinierende Sammlung an Antiquitäten und Kunstwerken ist ein guter Startpunkt, um die Geschichte der Stadt Antalya zu erkunden.

Nationalpark Koprulu-Schlucht, Antalya

Die 14 Kilometer lange und 400 Meter tiefe Koprulu-Schlucht ist das Kernstück dieses großartigen Parks. Von Wildwasserfahrten über Zip-Lining, Reiten, Kanufahren bis hin zu Jeep Safaris und Abseilen bietet er eine Menge Aktivitäten.

Lykischer Weg

Die 549 Kilometer lange Strecke des Lykischen Weges von Fethye nach Antalya ist nichts für Ungeübte oder Wanderer mit schwachen. Die Route ist in kleinere Teilstücke aufgeteilt und gut beschildert. Einige Tageswanderungen sind erstklassig für ältere Kinder und Jugendliche.

Damlatas-Höhle, Alanya

Man sagt der großen Tropfsteinhöhle nach, Asthma zu heilen. Viele Menschen kommen daher jedes Jahr, um bis zu vier Stunden lang die CO2-reiche Höhlenluft zu inhalieren. Man kann sie aber auch einfach besuchen, um die 15.000 Jahre alten Gesteinsformationen zu bestaunen.

Dim-Cay-Fluss, Alanya

Packen Sie die Badesachen ein und machen Sie sich auf den Weg. Acht Kilometer geht es hinein in das Taurusgebige, bevor man das sonntägliche Mittagessen im Flussrestaurant von Dim Cay genießen kann. Viele Einheimische kommen am Wochenende hierher und das Wasser an den Füßen ist wunderbar kühl.

Kreuzfahrt an der türkischen Riviera, Alanya

Eine der besten Möglichkeiten, um fast alle Highlights der türkischen Riviera zu sehen: Mit etwas Glück entdecken Sie Delfine und Schildkröten und machen Halt am berühmten Kleopatra- und Ulas-Strand.



Lerneffekte für Kinder

  • Der Altstadt-Bazar von Antalya kommt zwar nicht an den von Büyük Çarşı in Istanbul heran. Dennoch ist er wunderschön exotisch, bunt und eine gute Möglichkeit, um erste Erfahrungen beim Feilschen zu machen.
  • Als Brücke zwischen Europa und Asien war die Türkei unterschiedlichsten kulturellen Einflüssen ausgesetzt. Es gibt so viel antike Kunst, Architektur, Denkmäler und Antiquitäten wie weißen Sand an der Riviera. Selbst ein ganz normaler Strandtag ist oft gleichzeitig ein Stück Geschichtsunterricht.
  • Nehmen Sie die Straßenbahn von der Promenade aus zum Antalya-Museum. Die Sammlung ist vielfältig und bietet Erstaunliches wie einen Hunde-Sarkophag. Der Audioguide ist gut für Kinder.
  • Mitte bis Ende August ist die beste Zeit, um Karettschildkröten am Strand von Iztuzu zu beobachten.
  • Mountainbike-Touren entlang der Mittelmeerküste sind ein abenteuerliches Unterfangen für ältere Kinder und Jugendliche.
  • Die Türkei bietet zahlreiche Wanderrouten mit GPS-Koordinaten und Strecken, die nach Schwierigkeitsgrad kategorisiert sind. Die bekanntesten Strecken sind der Lykische Weg und die alternative Fethye-Route.
  • Die ruhigeren Strände, Buchten und Höhlen östlich und westlich von Marmaris bieten einige der besten Tauchreviere an der Küste. Viele von ihnen sind flach genug für Anfänger. Tauchschulen bieten Unterricht für Kinder ab 6 Jahren an.

 

Unterwegs mit Kindern in der Türkei

Viele kostengünstige und regelmäßige Dolmus-Verbindungen verbinden die Badeorte entlang der Küste. Öffentliche Verkehrsmittel und private Taxis am Abend sind der beste Weg, um sich in den Städten fortzubewegen – einigen Sie sich in den Taxis auf den Fahrpreis, bevor Sie losfahren. Ein Auto zu mieten ist der einfachste Weg, um das Land in Eigenregie zu erkunden. Allerdings gibt es exzellente und preisgünstige Touren, um die größten Sehenswürdigkeiten wie Pamukkale und Iztuzu zu besuchen. Wenn Sie im Sommer ein Auto mieten, um ins Landesinnere fahren, denken Sie daran, ausreichend Wasser mitzunehmen und achten Sie auf ihren Tank – Tankstellen sind nur sehr spärlich gesät.

Booking.com