search

Erkunde Berlin

Berlin – Reiseführer für Familien

Außerdem kommt man ganz leicht zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und auch für Kinder ist die Stadt ein großer Spaß. Obwohl die Stadt riesig ist, findet man eine entspannte und freundliche Atmosphäre und ein Fülle von Grünflächen und selbst im Sommer hat man nicht das Gefühl, dass die Stadt überfüllt ist.

 


Was Berlin zu bieten hat

  • Berlin hat mehr Weihnachtsmärkte als jede andere Stadt der Welt.

  • Festivals und Veranstaltungen finden das ganze Jahr hindurch statt und reichen vom legendären Berliner Filmfestival im Februar bis hin zu Lollapalooza im September und der größten Neujahrsfeier Europas im Dezember.

  • Berlin hat dutzende verschiedener Stadtteile und diese sind mit einem der besten öffentlichen Verkehrsnetze der Welt verbunden.

  • Die Stadt ist viermal größer als Paris und hat selbst im Sommer weniger Besucher als die französische Hauptstadt.

  • Von der Museumsinsel bis zum Jüdischen Museum, Spreewald bis hin zu den Stadtstränden und historischen Inseln dauert es weniger als eine halbe Stunde bis man im Stadtzentrum ist. Berlin kennt keine Langeweile.

  • Die Stadt ist außerdem eine der Fahrradhauptstädte Europas und hat mehr als 600km Fahrradwege, 70km Fahrradspuren und dutzende von Straßen im Zentrum, auf denen Fahrräder Vorrang vor Autos haben.



Wohin in Berlin

 

Berlin Mitte

Das Stadtzentrum ist ein guter Ausgangspunkt. Die meisten der bekannten Sehenswürdigkeiten finden sich hier wie das Brandenburger Tor, Alexanderplatz, Museumsinsel, Friedrichstrasse und der Reichstag. Einige andere bekannte Orte liegen zwar technisch gesehen nicht wirklich im Zentrum, aber zumindest am Rande des Zentrums: Tiergarten, Potsdamer Platz und der Checkpoint Charlie.

  • Der Fernsehturm in Berlin Mitte hat eine Aussichtsplattform auf eine Höhe von 203 Metern und bietet die beste Sicht auf die gesamte Stadt – ein guter Ort um sich zu orientieren.
  • Mitte ist auch die teuerste Gegend in Berlin für Übernachtungen, aber wenn sie ein wenig Zeit in einem der exklusiven fünf Sterne Hotels verbringen möchten, dann ist dieser Stadtteil genau richtig.
  • Verpassen Sie nicht: Einkaufen auf der Friedrichstrasse, die größte Silvesterfeier in Europa am Brandenburger Tor, alle fünf Museen auf der Museumsinsel, Bebelplatz, das Museum für Naturgeschichte und das Nikolaiviertel.

Nikolaiviertel

Berlin’s historischer Stadtteil ist nicht so alt wie er aussieht. Am Ende des Zweiten Weltkriegs war er so gut wie komplett zerstört und er wurde Ende des 20. Jahrhunderts wieder neu aufgebaut. Allerdings vergisst man das ganz leicht wenn man den Stadtteil erkundet und das wunderschöne Spreeufer sieht und die Kopfsteinpflasterstrassen. Das Nikolaiviertel ist einer der meistbesuchten Orte in Berlin und ein mittelalterliches Märchen – besonders beeindruckend sieht es aus, wenn es im Winter schneebedeckt ist.

  • Verpassen Sie nicht: Sankt Nicholas Kirche, Ephraim Palast, Zillemuseum, Knaublauchhaus, individuelle Geschäfte und das Spreeufer mit seinen schönen Cafés.

Charlottenburg

Berlin Mitte ist zwar das Finanzzentrum der Stadt aber Charlottenburg ist bei weitem der großartigste Stadtteil. Das atemberaubende barocke Schloss Charlottenburg gibt hier den Ton an und wird begleitet von exquisiten, opulenten Kaffeehäusern aus dem 19. Jahrhundert und dem extravaganten Einkaufserlebnis auf dem Kurfürstendamm. In Charlottenburg findet man auch das Opernhaus von Berlin und dutzende kleiner Gassen hinter den Boutique Hotels, Designer Ateliers und Michelin Sterne Restaurants.

  • Exklusive und teure, kleine Hotels sind ein Wahrzeichen von Charlottenburg.
  • Der 3000 Hektar große Forst Grunewald liegt am westlichen Rand von Charlottenburg und eignet sich besonders für einen Ausflug mit Kindern. Nehmen sie die Fähre zur Insel Lindwerder im Sommer oder im Winter gehen sie auf dem Müggelbergen Ski fahren.
  • Schauen sie sich die Schaufenster auf dem Kurfürstendamm an, aber sparen sie sich ihr Urlaubsbudget für das Kaufhaus des Westens (KaDeWe). Es ist das älteste und beliebteste Kaufhaus in Berlin und bietet die größte Essenshalle der Welt. Das KaDeWe war auch der erste Anlaufpunkt für viele Ostberliner nachdem die Mauer am 9. November 1989 gefallen ist.
  • Verpassen Sie nicht: Schloss Charlottenburg, Berliner Zoo im Tiergarten, das Berggrün Museum, Die Geschichte von Berlin, Funkturm.

Kreuzberg

Einer der bekanntesten und beliebtesten Stadtteile von Berlin. Kreuzberg ist angesagter und jünger als Berlin Mitte und dazu noch lebendiger. Dieser Stadtteil ist ein erstklassige Adresse für Übernachtungen mit älteren Kindern und Jugendlichen – die Gegend steckt voller Museen, Märkten und interessanten Events, das ganze Jahr hindurch.

  • Gut geeignet für Hotels der Mittelklasse, Aparthotels und Familien-Hostels.
  • Verpassen Sie nicht: Das Jüdische Museum, Topografie des Terrors, das Deutsche Technikmuseum, Markthalle, Street Food Donnerstag, Berliner Mauer Museum.

Friedrichshain

Friedrichshain ist ein weiterer glitzernder, bunter und lebendiger Stadtteil in der Nähe des Zentrums. Damals die Schaltzentrale von Ost-Berlin findet man hier heute die Firmensitze von Plattenfirmen und Medien-Giganten. Die Gegend eignet sich auch bestens zum spazieren und Leute beobachten.

Neukölln

Neukölln mutet eher wie ein Dorf, als ein Stadtteil von Berlin an. Hier findet man einige der schönsten Häuser, idyllische Plätze, die schönsten Geschäfte und die besten Märkte der Stadt. Neukölln liegt direkt neben Tempelhof, dem historischen Flugplatz welches heute als riesiger städtischer Spielplatz dient: machen sie einen Spaziergang oder fahren sie mit dem Skateboard auf der Landebahn am Sonntag – es ist quasi eine Berliner Tradition.

Prenzlauer Berg

Entspannt und immer interessant sind die Markenzeichen des besten Stadtteils für günstige Hotels mit freundlicher Atmosphäre, ganz in der Nähe zum Zentrum. Angemessene Mieten und eine Vielzahl von öffentlichen Grünflächen machen Prenzlauer Berg zu einer beliebten Wohngegend für Familien. Außerdem findet man hier eine Fülle an Restaurants, Cafés, Events für Kinder, interessante Geschäfte und Nachbarschaftsfeste.

  • Guter Stadtteil für drei und vier Sterne Familienhotels und Ferienwohnungen.
  • In der Nähe von Weissensee, einem der schönsten Seen Berlins und ein absolutes Muss während eine Urlaubs im Sommer.
  • Besuchen sie den Prater, den ältesten und schönste Biergarten der Stadt – ein schöner Abend an warmen Sommertagen.

Unternehmungen mit Kindern

Museumsinsel, Berlin Mitte

Die fünf Museen auf der Museumsinsel haben eine atemberaubende Sammlung von Kunst und Geschichte. Falls sie genügend Zeit zur Verfügung habe, sollten sie jedes Museum an eine separaten Tag besuchen. Es lohnt sich.

Berliner Zoo, Tiergarten

Der Berliner Zoo beherbergt mehr unterschiedliche Arten, als jeder andere Zoo der Welt. Er ist auch einer ältesten und liegt zwischen Charlottenburg und Berlin Mitte.

Jüdisches Museum, Kreuzberg

Erfahren sie die Geschichte und das Leben der jüdischen Bevölkerung in Deutschland durch Ausstellungen und ständige Sammlungen. Das Jüdische Museum ist eines der meistbesuchten Museen der Stadt.

Schloss Charlottenburg

Das Schloss Charlottenburg stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist der größte königliche Palast in Berlin.

Checkpoint Charlie Museum, Berlin Mitte

Gegründet 1962 und ein Begleiter des ikonischen amerikanischen Checkpoint gleich nebenan. Das Museum ist nicht nur sehr detailliert in Bezug auf die bekannteste „Mauer“ der Welt, sondern stellt auch aktuelle Menschenrechts-Themen dar.

East Side Gallery, Friedrichshain

Dieser 1,3 Kilometer lange Abschnitt der Berliner Mauer ist heute einer der am einfachsten erkennbaren Wahrzeichen in ganz Deutschland.

MACHmit Museum für Kinder, Prenzlauer Berg

Das Museum hat sich ganz einer Sache verschrieben: komplexe Sachverhalte für Kinder anschaulich darzustellen. Dieses interaktive Museum ist auch bekannt für seine sechs Etagen hohe Kletterwand.

Tropical Islands, Spreewald

Im magischen Spreewald, knapp 60km von Berlin entfernt, liegt der größte Indoor und Outdoor Aquapark von Deutschland.

Deutsches Technikmuseum, Kreuzberg

Von Wassermühlen bis hin zu ikonischen Sportautos wird die Geschichte deutscher Technik für Kinder sehr anschaulich dargestellt und erklärt. Das interaktive Wissenschaftzentrum hat eine Fläche von mehr als 25,000 Quadratmetern.

Computerspielmuseum, Friedrichshain

Die größte Sammlung von Computerspielen und Spielekonsolen in ganz Europa. Hier können die Kinder alles über die digitale Welt von heute erfahren.



Lerneffekte für Kinder

  • Berlins Geschichte ist an jeder Ecke der Stadt zu sehen. Gehen sie mit älteren Kindern in die Ausstellung Topografie des Terrors und besuchen sie das Mahnmal für die ermordeten Juden Europas.
  • Verbringen sie einen Tag im Forst Grunewald und besuchen sie das Fort Grunewald Museum und die dazugehörige Schule.
  • Mieten sie Fahrräder und fahren sie entlang der Kanäle, alten Städte und Dörfer der Stätte des UNESCO Weltkulturerbe Spreewald. Der Spreewald liegt ungefähr eine Stunde vom Stadtzentrum entfernt.
  • Besuchen sie die Stadt im Februar für das Berliner Film Festival. Es ist eines der berühmtesten der Welt und eine unvergessliche Erfahrung für Jugendliche mit kostenlosen (oder so gut wie) Vorführungen der aktuellen Filme – einen Mangel an Prominenten gibt es auch nicht.
  • Machen sie eine geführte Fahrradtour durch einen (oder mehrere) Stadtteile Berlins. Es macht viel Spaß und man lernt die Stadt sehr schnell kennen.
  • Verbringen sie einen Abend beim Plausch mit den Einwohnern Berlins beim Street Food Donnerstag in der Markthalle Neun in Kreuzberg. Älter Kinder werden die unterschiedlichen Food Trucks und die Musik lieben.
  • Besuchen sie Berlin während der Schulferien und sie finden viele Ausstellungen, Events, Workshops, Theater, Konzerte und Festivals in der gesamten Stadt für Familien und Kinder.

Unterwegs mit Kindern in Berlin

Das U-Bahn und Straßenbahnnetz Berlins erstreckt sich über die gesamte Stadt. Es ist die effizientes Art sich hier fortzubewegen. Donnerstag, Freitag und Samstag fahren die Bahnen 24 Stunden lang.

Booking.com