Erkunde Italien

Italien- Reiseführer für Familien

Das Land, das mehr antike Geschichte bietet als irgendeines sonst auf der Welt, trägt seinen Status mit Gelassenheit und zeigt sich seinen Gästen gegenüber ganz bodenständig. Selbst in Rom gibt es kaum Bereiche, die für die Öffentlichkeit gesperrt sind und abgesehen von ein paar Ausnahmen ist eine Erkundungstour durch die Stadt auch für Kinder interessant: Gehen Sie die Via Appia Antica entlang, und Sie werden sehen, warum. Sie wollen an den Strand? Die italienische Riviera beginnt dort, wo Frankreich endet – mit der prächtigen Hafenstadt Genua und den Märchendörfern Cinque Terre. Die kleinen Buchten und lebensfrohen Strandbäder der Toskana locken im Sommer unzählige Touristen an. Und noch weiter im Süden wird die berühmte Amalfi-Küste ihrem Ruf von Schönheit und Chic voll und ganz gerecht, bleibt dabei aber erstaunlich entspannt und kinderfreundlich.


Was Italien zu bieten hat



Wohin in Italien

Rom

Rom

Venedig

Venedig

Florenz

Florenz

Gardasee

Gardasee

Neapel und der Südwesten

Neapel und der Südwesten

Sizilien

Sizilien

Sardinien

Sardinien

Rom

Vom Kolosseum zum Forum, vom Vatikan zum Circus Maximus: Rom ist wie ein lautes, lebendiges und buntes Museum, das Besucher ständig mit neuen Eindrücken versorgt. Pizza, Pasta und Eis heißen die großen Nahrungsmittelgruppen in dieser Stadt – alles echte „Römer”. Jedes der Rioni, der Stadtviertel, ist auf seine eigene unverwechselbare Art und Weise sehenswert. Falls sie mal eine Auszeit brauchen, mieten sie sich Fahrräder an der Villa Borghese und radeln Sie durchs Grüne, besuchen sie den Zoo, gehen sie ins Museum oder schauen sich eine Show im Teatro Piccolo an, dem kleinsten Kindertheater der Welt.

  • Die beste Gegend für einen Familienurlaub im 3- bis 4-Sterne-Segment zum angemessenen Preis liegt rund um den Bahnhof Termini in Roms historischem Zentrum. Auf der anderen Seite des Tiber, in Trastevere, finden Sie coole Aparthotels mit Charakter.
tab image 1

Venedig

Wenn Rom ein lebendes Museum ist, dann ist Venedig ein lebendiges Märchenland, in dem die Kinder von Glasbläsern, vom Karneval und den Gondeln verzaubert werden. Für Reisende mit kleineren Kindern ist Venedig weniger ideal: Es ist voll und sich einen Weg durch die Menge zu Bahnen, ist eine Kunst für sich. Doch Kinder im Alter von acht Jahren oder darüber, werden sich in die Paläste, Piazzas, Türme und Kathedralen verlieben, in die verwunschenen Gebäude und die unheimlichen kleinen Inseln, die allgegenwärtigen Kanäle und natürlich auch in die Lagunen.

  • Tipp: Bleiben Sie mit ihren Kindern am Lido, erleben Sie eine Mischung aus Freiheit am Strand und Stadtausflug – von hier aus haben die beste Aussicht auf den Markusplatz.
tab image 2

Florenz

Die weltberühmte Renaissance-Stadt ist vollgepackt mit Kunst, Architektur und Schätzen. Klingt nicht unbedingt nach einer kinderfreundlichen Stadt, ist es aber: Die Gärten und Flüsse, die großen Plätze und die wunderschöne toskanische Landschaft sind alle Teil der florentinischen Magie. Und die wirkt auf jedermann gleichermaßen.

  • Fiesole ist eine schöne ländliche Region knapp 20 Minuten nördlich von Florenz. Hier laden charmante Familienhotels und Landgasthöfe ein – perfekt für Kids im heißen toskanischen Sommer.
tab image 3

Gardasee

Alle italienischen Seen sind schön, aber der Gardasee ist perfekt für Familien. Der größte der Seen liegt auf halbem Weg zwischen Mailand und Venedig. Familien finden eine ganze Auswahl an Aquaparks, Freizeitparks und Outdoor-Abenteuern an Land und im Wasser.

  • Unterkünfte für Selbstverpfleger bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Familien.
tab image 4

Neapel und der Südwesten

Schon allein der Vesuv ist Grund genug, um die Großstadt am Meer ins Urlaubsprogramm aufzunehmen. Neapel ist zudem idealer Ausgangspunkt für Touren nach Pompeii und die traumhafte Amalfi-Küste.

  • Ob Villen in den Bergen mit Meerblick, Familienresorts oder Ferienwohnungen – keine andere Gegend im Südwesten kann Neapel das Wasser reichen, wenn es um Familienunterkünfte geht.
tab image 5

Sizilien

Inselidylle und Sonnenschein satt machen Sizilien zur perfekten Wahl für Familien. Der Frühling ist eine Jahreszeit der Feste, bei denen die Kinder eine wichtige Rolle spielen. Einen Besuch wert ist Sizilien auch im Mai zum Blumenfest Infiorata di Noto.

  • Ferienwohnungen und Familienvillen sind preislich eine gute Option auf Sizilien.
tab image 6

Sardinien

Auf Sardinien liegen drei von Italiens Nationalparks sowie die beeindruckenden Neptun-Höhlen. Wenn Sie einmal kommen, wird Ihr Besuch bald zur Familientradition.

  • eine Insel der Kontraste – Unterkünfte auf Sardinien reichen von exklusiven Spa-Hotels mit Kinderanimation bis hin zu Strandhäusern und Urlaubsdörfern.
tab image 7

Unternehmungen mit Kindern

Vatikan, Rom

Der kleinste Staat der Welt ist die Heimat der Sixtinischen Kapelle, der St.-Peter-Basilika und dem Vatikanmuseum.

Kolosseum, Rom

Ein Highlight für jedermann in Rom. Buchen Sie eine Besichtigung am besten im Voraus.

Der Dom von Florenz

Der Backsteindom der Florenzer Kathedrale wurde im 15. Jahrhundert von Brunelleschi entworfen – bis heute ist es der größte der Welt.

Schiefer Turm von Pisa, Pisa

Der Turm ist einzigartig, doch auch die umgebende Piazza dei Miracoli ist fantastisch.

Pompeii

Planen Sie am besten einen ganzen Tag für einen Besuch in Pompeii ein – nehmen sie sich Zeit und verpassen sie nicht das Haus des Fauns (italienisch: Casa del Fauno).

Das Forum Romanum, Rom

Der Besuch in Caesars mächtigem Kapitol, dem Herzen des römischen Reiches, ist ein umwerfendes Erlebnis. Bevor sie das Areal besichtigen, klettern sie auf die Terrasse des Monumento Vittorio Emmanuelle II – die Panoramaaussicht stellt das Forum in seinen Kontext.

Stromboli, Äolische Inseln (von Sizilien aus)

Italiens anderer Vulkan (nicht der Vesuv) liegt vor der Nordostküste Siziliens. Ein Bootsausflug mit Wanderung dorthin ist fantastisch für fitte Teenager.

Gardaland, Gardasee

Hier könnte man ein oder zwei Tage verbringen, doch der Freizeitpark ist bei Weitem nicht der einzige Grund für einen Urlaub am Gardasee.

Accademia, Florenz

Die Heimat von Michelangelos David ist ein Muss in Florenz – sogar für jüngere Kinder. Teenager finden auch an den Uffizien Gefallen.

Nationalpark Maddalena, Sardinien

Einer der Nationalparks auf der schönen Insel Sardinien. Dieser Park ist außerdem ein Wasserschutzgebiet und bietet einige der besten Tauchreviere Italiens.




 

Unterwegs mit Kindern in Italien

Öffentliche Verkehrsmittel sind in den großen Städten gut ausgebaut, und es gibt nur wenige historische Stadteile, die man nicht zu Fuß erkunden kann. Doch auch die Regionen Italiens sind einen Besuch wert, daher empfiehlt es sich, ein Auto dabeizuhaben, insbesondere in der Toskana, in Umbrien und auf den Inseln. Wenn Sie nicht fahren möchten, können Sie das beste Bahnnetz Europas nutzen.

Booking.com

Erfahre mehr

LIEBEN SIE ES MIT IHRER FAMILIE ZU VERREISEN?

ERHALTEN SIE INSPIRATIONEN, TIPPS UND URLAUBSGEWINNSPIELE IN IHREN POSTEINGANG!