Erkunde Deutschland


Nordrhein-Westfalen – Reiseführer für Familien

Köln führt mit 1,3 Millionen Bürgern die Liste der rund 400 Städte und Gemeinden NRWs an. Doch wer glaubt, das Land bestehe nur aus Städten und Industrie, der hat nicht das hügelige, grüne Sauerland im Sinn, das schöne Münsterland mit seinen Schlössern, den Teutoburger Wald mit seinen Heilbädern und Mooren und den wilden Nationalpark Eifel. Und selbst im Ruhrgebiet hat sich die Natur ihren Raum zurückerobert.

Was Nordrhein-Westfalen zu bieten hat



Wohin in Nordrhein-Westfalen

Städtetrip oder Natur-Urlaub, Kulturreise oder Aktiv-Ferien – Nordrhein-Westfalen ist so abwechslungsreich, dass jeder auf seine Kosten kommt. Neben den großen Metropolen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet laden weitläufige Naturlandschaften zu Outdoor-Erlebnissen mit der Familie ein.

 

Köln

Düsseldorf

Das Ruhrgebiet

Nationalpark Eifel

Das Münsterland

Köln

Die drittgrößte deutsche Stadt sprüht vor Lebensfreude, und das nicht nur zur Karnevalszeit. Am besten lernen Sie die Rhein-Metropole kennen, indem Sie sich durch die Straßen und Gässchen in der Altstadt treiben lassen. Auch für Kinder bietet Köln eine Menge Sehenswertes.

  • Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen der Stadt. Schon allein der Größe wegen ist die gotische Kathedrale überwältigend.
  • Die Archäologische Zone und das Römisch-Germanische Museum mitten im Zentrum führen zu den römischen Wurzeln Kölns, das vor rund 2000 Jahren als „Colonia Claudia Ara Agrippinensium“ gegründet wurde.
  • Das Schokoladenmuseum mit Schokobrunnen und gläserner Schokofabrik ist ein Muss für Naschkatzen!
  • Der Kölner Zoo ist einer der ältesten und beliebtesten in Deutschland. Spaß macht die Fahrt von dort mit der Seilbahn in den Rheinpark.
  • Der Freizeitpark Phantasialand liegt rund eine halbe Stunde südlich von Köln in Brühl. Rasanter Fahrspaß und Fantasiereisen für Groß und Klein.

Düsseldorf

Die weltoffene, elegante Rhein-Metropole bietet eindrucksvolle Beispiele moderner Architektur von internationalen Star-Architekten wie Frank O. Gehry oder David Chipperfield. Auf der schönen Rheinuferpromenade zwischen Altstadt und neuem Medienhafen bietet die Landeshauptstadt sogar mediterranes Flair.

  • Die Königsallee „Kö“ zählt zu den elegantesten Shoppingmeilen der Welt.
  • Düsseldorf ist Kunst- und Kulturmetropole: Die Kunstsammlung NRW ist eine der angesehensten Museen für moderne Kunst, dazu gibt es mehr als 20 Museen und über 100 Galerien.
  • Die Düsseldorfer wissen, wie man feiert: beim Karneval, der Rheinkirmes im Juli oder dem Japan-Tag.
  • Beliebtes Ausflugsziel für Familien: der frisch umgebaute und neu eröffnete Aquazoo.

Das Ruhrgebiet

Noch vor wenigen Jahrzehnten rauchten die Schlöte im fünftgrößten Ballungsraum Europas rund um die Uhr. Durch den Strukturwandel hat sich in den einstigen Zentren der Montanindustrie und des Kohlebergbaus eine einzigartige Kulturlandschaft entwickelt und die Region ist viel grüner als erwartet. Für Kinder ist es ein Erlebnis, zwischen den riesigen alten Hochöfen und Schlöten herumzustreunen und die vielen Halden wie jene in Bottrop zu erklimmen.

  • Die Route der Industriekultur führt als touristische Themenstraße zu Zeugnissen industrieller Geschichte im Revier, darunter zu stillgelegten Zechen, Hebewerken und früheren Produktionsstätten. Vieles davon kann besichtigt werden.
  • Der Landschaftspark Duisburg Nord ist ein außergewöhnliches Freizeitareal rund um ein stillgelegtes Hüttenwerk mit Klettergarten, Tauchsportzentrum in einem ehemaligen Gasometer und faszinierenden Lichtinstallationen.
  • Innen Ausstellungshalle, oben Aussichtsplattform: der 117 Meter hohe Gasometer in Oberhausen.
  • Fußball hat eine besondere Tradition im Ruhrgebiet. In Dortmund können Fußball-Fans das BVB-Stadion und das Vereinsmuseum Borusseum besichtigen. Rund ums Leder geht es auch im Deutschen Fußball-Musuem.
  • Seit mehr als 30 Jahren verzaubert das Kult-Musical Starlight Express seine Zuschauer in Bochum.
  • Der Movie Park mit seinen rasanten Achterbahnen entführt auf eine Reise in Themenwelten rund um den Film, wie die neue Star-Trek-Themenwelt.

Nationalpark Eifel

Zurück zur Natur: Im 2004 gegründeten Nationalpark Eifel – dem einzigen Nationalpark NRWs – entsteht gerade ein Urwald. Der Park ist Refugium für rund 1.800 bedrohte Tier- und Pflanzenarten, darunter Wildkatzen und Schwarzstörche.

  • Für Familien werden Ranger-Touren und Familientage angeboten.
  • Natur mit dem Kinderwagen erleben: Der „Wilde Kermeter“ mit dem preisgekrönten Naturerkundungspfad „Wilder Weg“ ist ein barrierefreier Erlebnisraum im Zentrum des Nationalparks.
  • Im ersten Sternenpark Deutschlands können Sie den funkelnden Nachthimmel bei einer Sternenwanderung erleben!
  • Wenn im Frühjahr die wilden Narzissen blühen, verwandelt sich die Gegend um Monschau und Hellenthal am Rande des Nationalparks in eine Welt ganz in Gelb.

Das Münsterland

Das überwiegend flache Münsterland mit seinen Parks, Schlössern und Gehöften lässt sich hervorragend vom Fahrrad- oder Pferdesattel aus erkunden.

  • Im Naturschutzgebiet am Zwillbrocker Venn fühlen sich wilde Flamingos heimisch.
  • Die 100-Schlösser-Route mit ihren ebenen Wegen gilt als „Königin unter den deutschen Radrouten“.
  • Münster mit seiner historischen Altstadt ist die Fahrradhauptstadt Deutschlands– hier gibt es doppelt so viele Fahrräder wie Einwohner.
  • Das Münsterland ist Pferdeland: Bekannt für seine Sportpferdezucht ist das nordrhein-westfälische Landgestüt Warendorf. Einige der letzten Wildpferde Europas lassen sich im Meerfelder Bruch beobachten.

Unternehmungen mit Kindern

Stillgelegte Zechen im Ruhrgebiet

Das Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen war bis in die 80er-Jahre die größte Steinkohlezeche der Welt. Sie lädt heute zu spannenden Familienführungen ein – und im Sommer geht’s ins Werksschwimmbad in der ehemaligen Kokerei. Ebenfalls sehenswert: die Zeche Zollern in Dortmund und das Kinderbergwerk Zeche Knirps in Bochum.

Neanderthal-Museum Mettmann

Eine multimediale, interaktive Mitmach-Ausstellung beleuchtet die Geschichte der Menschwerdung – spannend aufbereitet und mit vielen Programmen für Kinder.

Deutsche Fußball-Radroute

Die insgesamt 800 Kilometer lange Route führt zu großen Stationen deutscher Fußballgeschichte – unter anderem vorbei an der Veltins-Arena in Gelsenkirchen und dem Borusseum in Dortmund.

Wildpferde im Meerfelder Bruch

Rund eine halbe Stunde von Münster leben einige der letzten Wildpferde Europas. An den Wochenenden und an Feiertagen kann man die rund 400-köpfige Herde auf dem weitläufigen Gelände zwischen Moor, Heide und Wald beobachten.

Helau und Alaaf beim Karneval

Der bekannteste Karnevals-Klassiker ist sicherlich der Rosenmontagsumzug in Köln. Familien sind auf den Tribünen und in den geschützten Kinderbereichen an der Zuggasse sicher aufgehoben. In Aachen findet am Karnevalssonntag alljährlich ein großer Kinderkostümzug mit vielen Kindergruppen statt.

Schokoladenmuseum Köln

Genussreicher kann ein Museumsbesuch nicht sein: Aus einem Schokobrunnen sprudelt die süße Masse, in der gläsernen Schokoladenfabrik kann man dabei zusehen, wie aus Kakao Schokolade entsteht. Dazu gibt es viel spannend verpacktes Wissen rund um die 4000 Jahre alte Kulturgeschichte der Schokolade.

Atta-Höhle

Im südlichen Sauerland liegt die größte Tropfsteinhöhle Deutschlands: Neben Stalagmiten, Stalagtiten und Stralagnaten in vielfältigen Farbnuancen sind die filigranen Kalkstein-Gardinen eine besondere Augenweide.

Drachenfels bei Königswinter

Es heißt, Siegfried habe auf dem Felsen hoch über dem Rhein einen Drachen erlegt. Sicher ist: Die Fahrt mit der Seilbahn hinauf zum Schloss Drachenburg lohnt sich schon allein der Aussicht wegen. Eine spannende Alternative für den Weg hinauf sind die Eselsritte für Kinder.

Externsteine im Teutoburger Wald

Das „Stonehenge des Teutoburger Waldes“: Die 13 bizarr geformten Sandsteinfelsen waren einst religiöse Kultstätte und auch heute sprechen ihnen manche noch mystische Kräfte zu. Die Externsteine sind ein beliebtes Ausflugsziel und Teil des Hermannswegs.

Wisent-Welt Wittgenstein

Dank eines Artenschutzprojektes gibt es wieder freilebende Wisente im Rothaargebirge. Tierfreunde können die bulligen Tiere – die größten Landsäugetiere Europas – auf einem drei Kilometer langen Erlebnispfad in naturbelassener Umgebung beobachten.

 



Lerneffekte für Kinder


Unterwegs mit Kindern in Thüringen

Gerade im und ums Ruhrgebiet sind viele Städte praktisch zusammengewachsen. Damit sind Fahrten von A nach B auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und einfach. NRW hat das dichteste Bahnstreckennetz Deutschlands mit über 30 ICE-, IC- und EC-Bahnhöfen. Autobahnen verbinden auf 2.200 Kilometern Länge Städte und Regionen miteinander und auch Fahrradfahrer finden in diesem Bundesland mit einem Wegenetz von fast 14.000 Kilometern Länge ideale Bedingungen vor.

Foto: Dieter Jacobi, KoelnTourismus GmbH

Booking.com

Erfahre mehr

LIEBEN SIE ES MIT IHRER FAMILIE ZU VERREISEN?

ERHALTEN SIE INSPIRATIONEN, TIPPS UND URLAUBSGEWINNSPIELE IN IHREN POSTEINGANG!